Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Jugendhaus Ost: Rat beschließt die Sanierung
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Jugendhaus Ost: Rat beschließt die Sanierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 15.02.2015
Zustimmung: Der Rat votierte für Sanierung des Jugendhauses Ost und Jugendcafé in der Markthalle (o.) Quelle: Hensel / Vogelsang (Archiv)
Anzeige

Vor allem für das selbst verwaltete Jugendhaus Ost gab es in der Ratssitzung von allen Seiten warme Worte: „Schön, dass wir dieses Haus längerfristig halten und durch Jugendliche verwalten lassen können“, sagte Oberbürgermeister Klaus Mohrs (SPD).

„Wir haben uns ja auch seit vielen Jahren gemeinsam für den Erhalt eingesetzt“, betonte Frank Roth (CDU). „Hut ab, dass es das Ost immer noch gibt und sich immer wieder Nachfolger finden“, lobte Sieghard Wilhelm (Grüne). Auch Jürgen Lerchner (Linke) war begeistert: „Wir müssen das Jugendhaus unbedingt erhalten.“

Er könne sich zudem die Markthalle als Dauerlösung für einen weiteren Jugendtreff vorstellen. Das hingegen sahen die anderen Fraktionen anders: „Als temporäre Lösung ist sie gut“ betonte Falko Mohrs (SPD). Auch Frank Roth stellte klar: „Es ist eine Übergangslösung.“ Aber zu teuer, meinte PUG-Politikerin Sandra Straube: „Die veranschlagten 108.000 Euro sind zu viel. Vorher war von 65.000 Euro die Rede...“

Viele Anwohner des Steimker Bergs sind stinksauer: Die Stadt und die Mehrheit der Ratsmitglieder sprechen sich für eine Erweiterung des Parkhotels und eine mehrjährige Duldung so genannter Boardinghäuser (Hotelzimmer in Wohnhäusern) aus (WAZ berichtete). Wieland Gottschalk von der dortigen Bürgerinitiative bringt auf den Punkt, was viele denken: „Die machen mein Zuhause kaputt.“

15.02.2015

Eigentlich wollen Verwaltung und Rat sparen, aber ganz so wichtig scheint dieser Vorsatz fürs neue Jahr doch nicht zu sein: Gegen die Stimmen von PUG und Piraten stimmte der Rat für eine großflächige Erneuerung der Fläche vor dem Rathauseingang - dabei müssten eigentlich nur einige Platten repariert werden.

12.02.2015

Der mutmaßliche Bankräuber von Ehmen hat sein Schweigen gebrochen. „Der Beschuldigte hat die Tat eingeräumt“, erklärte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Birgit Seel.

12.02.2015
Anzeige