Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
„JolinchenKids“: Gesund und fit in der Kita

AOK und Volksbank-Stiftung „JolinchenKids“: Gesund und fit in der Kita

Gesunde Ernährung, Bewegung und seelische Ausgeglichenheit sind wichtig. Und wer das früh lernt, behält es sein Leben lang im Kopf. Deshalb setzt das Projekt „JolinchenKids“ von der Volksbank BraWo-Stiftung, zu der United Kids Foundations gehört, und die AOK-Krankenkasse schon im Kindergarten an. Sieben Kitas aus dem BraWo-Geschäftsbereich machen mit.

Voriger Artikel
Fast 150 Feuerwehrmänner kämpften gegen die Flammen
Nächster Artikel
Kunstprojekt in Städtischer Galerie: Frauenhände als Displays

Der Startschuss ist gefallen: Sieben weitere Kitas aus der Region machen bei JolinchenKids mit, insgesamt sollen es einmal 40 werden. Am Montag informierten sich Vertreterinnen der Einrichtungen.

Quelle: Sylvia Telge

Wolfsburg. Jetzt war die Informationsveranstaltung bei der Volksbank. Mit dabei war auch Maskottchen Julinchen. Das Drachenkind ist sympathisch, fröhlich, sportlich, neugierig, probiert gern Neues aus und isst gern gesund. Julinchen habe so alle Eigenschaften, die Kinder benötigten, um gut durch das weitere Leben zu kommen, sagt Volksbank-Direktorin Claudia Kayser. Sie ist von dem Erfolg überzeugt: „Die Kinder lernen eine gesunde Lebensweise von klein auf spielerisch und mit viel Spaß.“Das habe nachhaltige Wirkung; und das zeigten Kitas, in denen das Programm bereits anlief. Erfahrungen mit „JolinchenKids“ machte zum Beispiel die Kita Edemissen - und die seien durchweg positiv.

Ganz wichtig sei, die Eltern mit ins Boot zu holen. Auch das sei gelungen, berichtet Projektleiterin Anneliese Mosch von der AOK. „Der Funke muss auf die Familien überspringen“, erklärte sie den Kita-Vertretern. Statt Marmelade und Nutella kommen nun oft Obst und Gemüse auf den Tisch. Neben gesunder Ernährung und Bewegung legt das Projekt von Volksbank-Stiftung und AOK, das über drei Jahre läuft und wissenschaftlich begleitet wird, großen Wert auf emotionale Ausgeglichenheit. Deshalb gibt es bei den Kitas, die sich an der Initiative beteiligen, auch eine Entspannungsecke, in der Kinder zur Ruhe kommen können.

Die DRK-Kitas in Neuhaus und Mörse, Spatzennest Wolfsburg, Kita Krümelkiste in Bahrdorf sowie die Kitas in Brechtorf, Voitze und Rühen machen demnächst bei „JolinchenKids“ mit.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr