Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Joachim Schingale im Ruhestand
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Joachim Schingale im Ruhestand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 15.03.2018
Ende einer spannenden Karriere: WMG-Geschäftsführer Joachim Schingale (4.v.r.) wurde in den Ruhestand verabschiedet. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Wolfsburg

Rund 45 Jahre lang erlebte und prägte Joachim Schingale zunächst bei der Verwaltung, dann beim CMT und zuletzt zehn Jahre lang als Geschäftsführer der WMG den Wandel mit.

Zeit mit der Familie

Schingale ist mittlerweile 66, von seiner direkten Art und seinem trockenen Humor hat er nichts eingebüßt. Am Tag des Dienstbeginns im Rathaus wurde im eröffnet, dass der Weg nicht, wie geplant, ins Jugendamt führt, sondern ins Friedhofsamt: „Ich dachte nur: Um Himmels Willen.“ So schlimm wurde es dann doch nicht. Über die Funktion des Ortsratsbetreuers über den Feuerwehrmann beim CMT („Wir hatten Schulden, Staatsanwaltschaft und Finanzamt am Hals“) führte der Weg zur WMG, wo er Geschäftsführer wurde. Nun beginne sein dritter Lebensabschnitt, in dem er „Zeit mit der Familie“ nachholen wolle.

Dezernent Dennis Weilmann, der ebenfalls zum nebenamtlichen WMG-Geschäftsführer bestellt wurde, bezeichnete Schingale als „wahres Wolfsburger Urgestein“.

„Ein ruhender Pol“

Insbesondere die rasante Entwicklung im Tourismus lasse eindrucksvoll seine Handschrift erkennen. WMG-Aufsichtsratschef Harald Vespermann bezeichnete ihn als ruhenden Pol. Und Oberbürgermeister Klaus Mohrs ließ zahlreiche berufliche Stationen Schingales mit zahlreichen Highlights Revue passieren – bei den Besuchen von Bundespräsident Richard von Weizsäcker, des sowjetischen Ex-Präsidenten Michail Gorbatschow und Kanzler Helmut Kohl im ersten ICE stand Schingale als Organisationschef immer in der ersten Reihe: „In einer spannenden Karriere haben Sie großartige Arbeit geleistet.“

Von Ulrich Franke

Zwei Einbrüche in Wolfsburger Fachgeschäfte beschäftigen derzeit die Polizei. In der Nacht zum gestrigen Donnerstag drangen Unbekannte in die Filiale der Fleischerei Gmyrek in der Porschestraße ein. Außerdem gab es zwischen Dienstagabend und Donnerstagfrüh einen versuchten Einbruch in einen Elektronikladen an der Rabenbergstraße.

15.03.2018

Nach zwei Jahren Pause gibt es in Wolfsburg wieder den Firmenlauf. Teams aus Betrieben gehen am Donnerstag, 21. Juni, im Allerpark an den Start. Mit dabei ist eine mehr als 60-köpfige Mannschaft von Volkswagen Immobilien.

15.03.2018

Und täglich grüßt das Murmeltier: Unbekannte sind in der Nacht zu Donnerstag in die Räumlichkeiten eines Pflegedienstes im Schillerteichcenter eingestiegen. Die Täter durchwühlten die Büros, nahmen den Schlüssel für einen Polo mit und verschwanden mit dem Fahrzeug. 

15.03.2018
Anzeige