Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Letzte Chance auf Bewerbung
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Letzte Chance auf Bewerbung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 10.05.2018
Basteln mit Kindern: Eine von vielen ehrenamtlichen Aktivitäten, mit denen man sich bei „Gemeinsam helfen“ bewerben kann.
Wolfsburg

Nach dem erfolgreichen Start vor wenigen Wochen und enormer positiver Resonanz startet jetzt die letzte Runde der Hilfsaktion „Gemeinsam helfen“. Vereine, Verbände, Institutionen und Einzelpersonen, die sich in und um Wolfsburg für andere Menschen einsetzen, sind aufgerufen, sich zu bewerben. Alle Teilnehmer können Spenden sammeln und Preise ergattern.

Ob DLRG, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Freiwillige Feuerwehren oder Sportvereine, Initiativen oder helfende Einzelpersonen: Sie alle werden von ehrenamtlichen Mitarbeitern getragen, die in ihrer Freizeit zahllose Stunden opfern um zu fördern, zu helfen und zu unterstützen.

WAZ und Volksbank wollen Projekte bekannter machen

Eine Leistung, die großer Anerkennung und Würdigung bedarf, denn sie verläuft oft hinter den Kulissen. An diesem Punkt setzt die Aktion „Gemeinsam helfen“ an, die die WAZ gemeinsam mit der Volksbank BraWo ins Leben gerufen hat. Sie will Vereine, Aktionen und Projekte bekannter machen.

„Es sind berührende, ergreifende, vor allem unheimlich spannende Geschichten von Menschen für Menschen“, sind sich die Initiatoren einig. „Wir sind stolz darauf, diese Projekte unterstützen, öffentlich machen und begleiten zu dürfen“, betont Gordon Firl, Geschäftsführer der Madsack Medien Ostniedersachsen GmbH & Co. KG, zu der auch die WAZ gehört.

Volksbank-Direktorin: Ohne Ehrenamt geht es nicht

„Vor allem ist eine Gesellschaft ohne ehrenamtliches Engagement unvorstellbar“, meint Claudia Kayser, Direktorin der Volksbank BraWo. So könnten Unternehmen zwar Mittel bereitstellen. „Allerdings braucht es für Projekte und in Vereinen immer Menschen, die mit Herzblut dabei sind“, sagt sie. „Stellen wir uns vor, alles müsste öffentlich finanziert werden – das wäre nicht möglich. Außerdem würde es ohne Ehrenamt an Nähe der Menschen untereinander fehlen.“

In einer Sonderbeilage am 9. Juni werden sämtliche Projekte vorgestellt, bevor die WAZ-Leser per Telefonanruf über die besten entscheiden. Zudem wird der Großteil der Projekte auch auf der Crowdfunding-Plattform des EngagementZentrums (www.gemeinsam-fuer-gemeinwohl.de) und der Internetseite www.engagementzentrum.de vorgestellt. Dort können Interessenten direkt spenden.

Geldpreise für die Gewinner – und alle anderen

Zum Abschluss werden die Projekte mit den meisten Stimmen im Rahmen des 80. Stadtgeburtstags am 30. Juni ausgezeichnet. Der Sieger erhält 2500 Euro, der Zweitplatzierte 1500 Euro, der Dritte 1000 Euro. Auch alle anderen Teilnehmer erhalten Geld. Und in einer zweiten Sonderbeilage stellt die WAZ noch einmal der Siegerprojekte vor.

Von Melanie Stallmann

Es kann losgehen. Das VW-Bad in Wolfsburg eröffnet am Samstag, 12. Mai, um 8 Uhr die neue Saison. Wer früh kommt, bekommt vielleicht einen der Turnbeutel, die die Bäderverwaltung verschenkt. Ortsbürgermeister Detlev Conradt spendiert Duschzeug.

10.05.2018

Zum Europatag gab es gleich zwei Aktionen: Europa-Fahne wurden am Mittwoch vor dem Rathaus gehisst. Im Rathaus wurde außerdem eine Ausstellung eröffnet, die sich mit dem deutsch-französischen Verhältnis beschäftigt.

10.05.2018

Ein missglückter Papageienkauf, heftige Prügel und eine ziemlich verworrene Geschichte: Das Amtsgericht Helmstedt befasste sich am Mittwoch mit einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern, die sich im vorigen Sommer in der Gemeinde Lehre zugetragen hat. Angeklagt ist ein Schausteller aus dem Raum Wolfsburg.

12.05.2018