Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg „Jazz & more“ auf Hollerplatz
Wolfsburg Stadt Wolfsburg „Jazz & more“ auf Hollerplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 08.07.2010
„Jazz & more“ auf dem Hollerplatz: Die Saratoga Seven Jazzband tritt auf.
Anzeige

Bereits zum elften Mal kommen Musikliebhaber bei der „Jazz & more“-Reihe voll auf ihre Kosten: Auf dem Rondell bei der Kunstmuseum sorgen an sechs Samstagen Jazzbands aus Wolfsburg, Hannover, Braunschweig und Hamburg für musikalische Unterhaltung.

„Für Speis‘ und Trank bei ausreichend Sitzmöglichkeiten ist natürlich gesorgt“, kündigte Joachim Schingale, Geschäftsführer der Wolfsburg Marketing GmbH, an. Die traditionelle Veranstaltung finanzieren verschiedene Sponsoren. Jeder darf sich dabei seinen Tag mit jeweiliger Band aussuchen.

„Bei ‚Jazz & more‘ herrscht eine ganz spezielle Stimmung in der Innenstadt: Die Musik klingt bis zum Markt“, schwärmt Dr. Frank Kästner, Geschäftsführer der LSW, die Mitorganisator sind.

Folgende Jazzbands spielen jeweils samstags von 11 bis 14 Uhr am Hollerplatz: 17. Juli: Bourbon Skiffle Company, 24. Juli: Solid Jazz, 31. Juli: Saratoga Seven Jazzband, 7. August: Kartuffel-Stampers, 14. August: Bluespower, 21. August: Old Merry Tale.

ck

Jürgen Besler (51) hat ein unheilbares Lungenleiden und muss beatmet werden, jetzt erlitt er auch noch einen Schlaganfall – doch Hilfe im Haushalt hat die Krankenkasse bislang abgelehnt. Auf WAZ-Nachfrage will die AOK jetzt neu prüfen.

08.07.2010

Es ist eine der größten Baustellen Wolfsburgs – und doch weitgehend unbekannt: Die VW-Tochter Autovision errichtet im Heinenkamp eine riesige Halle. Mit großem Aufwand werden hier zehn neue Motorenprüfstände installiert. 20 neue Arbeitsplätze werden geschaffen.

08.07.2010

Am Tag nach dem Brand der beiden Jagdhütten bei Almke (WAZ berichtete) hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Zumindest für die Jäger ist klar: „Das kann nur Brandstiftung gewesen sein – eine andere Möglichkeit sehe ich nicht“, sagt Jagdpächter Gerhard Tappenbeck.

08.07.2010
Anzeige