Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Jagdszenen der Ultras: „Als ob die GSG 9 kommt“
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Jagdszenen der Ultras: „Als ob die GSG 9 kommt“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 21.03.2016
Ultra-Szene: Fußballanhänger aus Wolfsburg und Darmstadt lieferten sich rund um den Tannenhof Jagdszenen. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Der VfL Wolfsburg spielte am Samstag in der Bundesliga gegen Darmstadt 98. Schon im Hinspiel in Darmstadt hatte es Zoff zwischen Fans gegeben, der ging am Samstag weiter.

Eine Gruppe VfL-Fans hatte - friedlich - im Tannenhof gefrühstückt. In Höhe Goethestraße aber liefen die Wolfsburger offenbar einer Gruppe Darmstädter Ultras über den Weg. Die VfL-Fans flüchteten, vorbei am ehemaligen Minigolfplatz und dem Hallenbad, Richtung Global Inn. Heiko Sturm sah aus seiner Wohnung im zweiten Stock über dem Tannenhof die wilde Jagd, bei der die Darmstädter offenbar die Verfolger waren: „Alle schwarz, vermummt, mit Skimasken.“ Weniger Minuten später kamen die gejagten Wolfsburger zurück, wollten sich im Tannenhof in Sicherheit bringen. Heiko Sturm: „Einige haben es geschafft. Dann hat mein Mitarbeiter die Tür abgeschlossen, bevor die Vermummten kamen.“

Der Rest der VfL-Ultras lieferte sich im Biergarten der Gaststätte eine Schlägerei mit den Darmstädtern - einige schlugen sogar mit Stangen eines Pavillons zu. Sturm selbst hatte, mit dem besten Blick von oben, noch versucht, die Polizei zu koordinieren: „Aber das ging alles zu schnell.“ Ebenso plötzlich war auch wieder Schluss, Heiko Sturm: „Ein Fußballfan hatte eine ziemlich blutige Nase. Aber ich glaube, das ist in diesen Kreisen leider schon normal.“

fra

Autorin Nicole Schaa (43) hat eine Waldfee aus dem Hasselbachtal zur Heldin ihres neuen Kinderbuchs gemacht: „Schimmerie Harztropf und das Sternenmeer“ heißt es. Bei der Leipziger Buchmesse stellte es die Wolfsburgerin einem großen Publikum vor. Und demnächst fliegt Schimmerie sogar durchs Planetarium.

21.03.2016

Pünktlich zum Frühlingsanfang hatten der Wolfsburger Männerchor und der Gemischte Chor Vorsfelde jetzt zu einem Frühlingskonzert in den Gartensaal des Schlosses eingeladen. Unter der Leitung von Patriz Brünsch zeigten beide Chöre vor rund 100 Zuschauern eine hervorragende Leistung.

21.03.2016

Wolfsburg. Mit Beginn der Osterferien stellten Geflügelzüchter aus Fallersleben und Umgebung Brutkästen im Wissenschaftsmuseum auf. Bis zum 28. März können Phaeno-Gäste täglich von 10 bis 18 Uhr Küken beim Schlüpfen beobachten. Etwa 25 sind es pro Tag.

21.03.2016
Anzeige