Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Jägerschaft ehrte verdiente Mitglieder

Wolfsburg Jägerschaft ehrte verdiente Mitglieder

Die Jägerschaft Wolfsburg traf sich jetzt zur Jahreshauptversammlung im Vorsfelder Schützenhaus. Dabei ehrte sie verdiente Mitglieder und stellte den Streckenbericht (Abschussliste) für 2016 vor.

Voriger Artikel
TV-Satiriker Böhmermann lästert über Wolfsburg
Nächster Artikel
Ausstellung: Junge Leute über Gewalt und Grenzen

Wolfsburger Jägerschaft: Es gab eine Reihe von Ehrungen.

Wolfsburg. Zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden Günther Bäumann, Arno Hopf, Hans Jürgen Lück, Heinrich Otte sen., Günter Probst, Peter Rutsch, Hermann Schulze und Gisela Siedentopf. Für 50-jährige Mitgliedschaft im Deutschen Jagdverband wurden Friedrich Nels und Heinrich Buchholz ausgezeichnet. Außerdem wurden Alexander Delert, Markus Hirschmann, Hartwig Nockemann und Wolfgang Sukopp für zehnjährige Tätigkeit als Bläser geehrt.

Zum Streckenbericht des Jagdjahres 2016/17: Die Jäger erlegten insgesamt 221 männliche (Vorjahr 164) und 426 (295) weibliche Wildschweine. Eine deutliche Steigerung gab es auch beim Rehwild: Erlegt wurden 456 (381) männliche und 934 (798) weibliche Tiere. Wobei die Fallwildquote bei 28,9 Prozent lag - als Fallwild bezeichnet man bei Unfällen getötete Tiere. Viel höher liegt die Fallwildquote bei Hasen und Kaninchen: Von 109 Hasen kamen 50 bei Unfällen ums Leben, bei den Kaninchen waren es 557 (bei 1378 toten Tieren). Weitere Zahlen: 376 erlegte Füchse (Vorjahr 381), 202 Nutrias (138), 64 Marderhunde (30), 351 Stockenten (246), 624 Rabenkrähen (630), 83 Graugänse (59) sowie 51 Fasane (37).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr