Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Irrtum mit Kinderkarte: 15-Jähriger soll Strafe zahlen!
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Irrtum mit Kinderkarte: 15-Jähriger soll Strafe zahlen!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 27.08.2014
Sauer auf die WVG: Harry Engel und seine Enkelin Franziska (10). Enkel Johannes (15) wurde als Schwarzfahrer abgestempelt. Quelle: Foto: Hensel
Anzeige

Gemeinsam mit Schwester Franziska (10) machte sich Johannes in den Sommerferien auf den Weg zu den Großeltern. In Barnstorf kaufte er zwei Kinder-Fahrscheine, beim Umsteigen am ZOB zeigten die Kinder ihre Tickets vor - keiner der Fahrer sagte ein Wort. Doch dann stieg ein Kontrolleur in den Bus - und mit beiden Kindern gleich wieder aus. Das Problem: Johannes war wenige Wochen zuvor 15 geworden, hätte nun einen Erwachsenen-Fahrschein (2,20 Euro) statt der Kinderkarte (1,40 Euro) gebraucht. Was folgte, waren Personalien-Feststellung, 40 Euro Bußgeld, Stempel als Schwarzfahrer.

„Da fehlt mir jedes Fingerspitzengefühl. Man hätte einfach den höheren Fahrpreis nachverlangen können“, ärgert sich Harry Engel. Enkelin Franziska war reichlich mitgenommen: „Die Fahrer hätten meinen Bruder doch nach dem Alter fragen können. Ich finde das total ungerecht.“

Doch der WVG sei es „leider nicht möglich“, einzelne Fälle abweichend von den Beförderungsbedingungen zu betrachten, sagt Sprecherin Carolin Hoppe: Damit würden Präzedenzfälle geschaffen. Den Mitarbeitern tue es natürlich leid, wenn ein Kind betroffen sei - hier aber seien die Eltern gefordert. Immerhin: Man wolle die Fahrer darauf hinweisen, „beim kleinsten Zweifel lieber noch einmal nachzufragen“.

fra

Anzeige