Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Invasion: 5000 englische Fans morgen in der City

Wolfsburg Invasion: 5000 englische Fans morgen in der City

Bis zu 5000 englische Fußballfans werden am Donnerstag zum Spiel des VfL gegen Everton in Wolfsburg erwartet. Die Polizei geht trotz der Ausschreitungen der Engländer beim Spiel in Lille von friedlichen Fans aus. Allerdings: Stadt und WMG verschoben die offizielle Eröffnung des Weihnachtsmarktes auf Freitag - aber nicht aus Angst vor Problemen, versichert WMG-Geschäftsführer Joachim Schingale.

Voriger Artikel
Auszeichnung für Wolfsburg!
Nächster Artikel
Zwei Autos geknackt: Instrumententafel weg

Everton spielt morgen in Wolfsburg: In Lille (gr. Bild) gab es Ausschreitungen.

„Das hat definitiv nichts mit Angst vor Randale zu tun“, sagt Schingale, für die Verschiebung gebe es rein logistische Gründe. Dass Hunderte grölende englische Fußballfans mitten in der City womöglich nicht so recht ins weihnachtliche Ambiente passen würden, dürfte die Entscheidung allerdings noch leichter gemacht haben.

Eine „stimmungsvolle“ englische Invasion in der City erwartet Einzelhandelschef Matthias Lange: „Wenn die singen, singen die halt. Das ist unproblematisch.“ Andreas Manos, Chef des Irish Pub, erwartet vor allem durstige Fans und öffnet bereits um 11 Uhr; „Probleme erwarten wir nicht.“

Das sieht Ordnungsamtsleiter Andreas Bauer ähnlich. Zwar würden die Streifen des Ordnungsdienstes etwas verstärkt: „Aber in erster Linie freuen wir uns auf die internationalen Gäste in der Stadt.“

Für Sicherheit muss in erster Linie die Polizei sorgen, zumal es beim Spiel von Everton in Lille zu schweren Ausschreitungen gekommen war. Dies aber durch Provokationen der französischen Fans, wie Polizeisprecher Sven-Marco Claus sagt: „Ansonsten gelten die Everton-Fans als friedlich.“ Zumal die Engländer auch nicht regelmäßig im Europapokal dabei seien: „Die freuen sich auf ein großes Fußballfest.“ Hundertschaften, Reiter und Hunde kommen dennoch zum Einsatz.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände