Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Internet-Gangster plündern Konto: Wolfsburger erstattet Anzeige

Online-Betrug: Täter buchen 5500 Euro ab Internet-Gangster plündern Konto: Wolfsburger erstattet Anzeige

Internet-Gangster haben einen Wolfsburger um rund 5500 Euro erleichtert. Mit einer so genannten Phishing-Attacke erspähten die Online-Betrüger die Geheimdaten des 33-Jährigen und überwiesen das Geld von seinem Bankkonto in die Tschechische Republik. Die Polizei ermittelt.

Voriger Artikel
Drogen: Rentnerin (64) versteckte Heroin im BH
Nächster Artikel
Rad-Rowdys im Visier: Polizei kontrollierte

Internet-Gangster am Werk: Betrüger haben vom Konto eines Wolfsburgers 5500 Euro abgebucht.

Das Opfer wollte am Samstag per Online-Banking eine Überweisung tätigen. Offenbar war der Wolfsburger nicht auf der Internetseite seiner Hausbank gelandet, sondern auf einer nahezu perfekt gefälschten Webseite. „Davon habe ich absolut nichts mitbekommen. Ich hatte keinen Zweifel, dass es die richtige Seite ist“, sagt der 33-Jährige.
Mit einem Trick gelangten die Betrüger an Konto- und Geheimnummern des Wolfsburgers. Wenig später war sein Konto mit 3500 Euro im Minus. „Ich habe sofort meine Bank informiert. Die Überweisung ließ sich aber nicht mehr stoppen“, sagt der Mann.
Mit den gestohlenen Bankdaten überwiesen die Betrüger rund 5500 Euro über eine Auslandsbank in die Tschechische Republik. Derzeit laufen Bemühungen, das Geld zurückzuholen.
Die Polizei rät zur Vorsicht beim Online-Banking. „Auch die Kontoauszüge sollten regelmäßig kontrolliert werden“, sagt Polizeisprecher Thomas Figge.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr