Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Inter-Tickets: VfL-Vorverkauf brach zusammen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Inter-Tickets: VfL-Vorverkauf brach zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 04.03.2015
Daumen runter: VfL-Fan Rolf-Roland Schröder ärgert sich über den Vorverkauf für das Spiel gegen Mailand - auch im Fanshop konnte man ihm nicht helfen. Quelle: Foto: Hensel
Anzeige

Bei vielen Fans staute sich im Laufe des Tages einiges an Frust auf. „Das ganze Online-Portal scheint außer Betrieb oder kann den Andrang nicht bewältigen. Und am Telefon brauchte ich 156 Versuche“, schrieb Jörg Tinney aus Italien. Wie ihm ging es vielen weiteren Fans, die ihren Unmut gegenüber der WAZ bekundeten. „Unwürdig, was der VfL in Sachen Service abliefert“, postete Axel Bosse auf Facebook; „eine Frechheit“, regte sich Kai Brandt am Telefon auf; und Rentner Rolf-Roland Schröder stiefelte enttäuscht aus dem Fan-Shop in der City-Galerie, wo man ihm nicht helfen konnte: „Ich würde meine Dauerkarte am liebsten hier hin schmeißen.“

Uwe Kämpfe, Leiter Service beim Fußball-Bundesligisten, wollte nicht lange um den heißen Brei herum reden: „Der äußerst große Ansturm führte zeitweilig sowohl bei unserer Telefon-Hotline als auch im Online-Shop zu Kapazitätsengpässen“ - man bitte die Fans um Verständnis für die Wartezeiten. Natürlich habe man schnell reagiert und die Serverleistung weiter hochgefahren, was aber Zeit brauchte.

Zum Hintergrund: Für die Europaleague-Spiele in dieser Saison verzichtet der VfL zumindest zu Beginn auf Vorverkäufe in den Shops, um seinen Dauerkarteninhabern mit Vorkaufsrecht endlose Warteschlangen in Shop oder Geschäftsstelle zu ersparen. Das ging fürs Spiel gegen Inter zumindest gestern schief - auch, weil nach der Auslosung viele Vorverkaufszyklen (Stehplätze, Sitzplätze, Wölfe-Club, Freiverkauf) mangels Zeit Schlag auf Schlag folgen.

fra

Viel Arbeit für die Rettungskräfte: Insgesamt 2270 Mal rückten Berufs- und Freiwillige Feuerwehren letztes Jahr zu Bränden oder Hilfeleistungen in Wolfsburg aus. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Zahlen nahezu konstant.

03.03.2015

Er fuhr mit einem gefälschten Busausweis - und flog auf: Ein 31-Jähriger zeigte in einem Linienbus am Montagmorgen in Warmenau einen manipulierten Ausweis vor, der Kontrolleur alarmierte die Polizei.

03.03.2015

Wolfsburg. Dank eines 32 Jahre alten Verkehrsteilnehmers konnten Polizisten am Montagnachmittag im Stadtteil Detmerode einen 60-jährigen Polo-Fahrer aus dem Verkehrs ziehen und damit einen möglichen Verkehrsunfall verhindern.

03.03.2015
Anzeige