Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Intensivtäter (14) klaut weiter wie ein Rabe

Wolfsburg Intensivtäter (14) klaut weiter wie ein Rabe

Unglaublich: Wolfsburgs jüngster Straftäter hat schon wieder zugeschlagen. Wenige Tage nach seiner Verurteilung durch das Jugendschöffengericht zog der 14-Jährige wieder los, klaute einen Rollstuhl und Lebensmittel in einem Supermarkt – mit über 1,5 Promille im Blut! Bleibt die Frage: Wann zieht die Justiz den Täter aus dem Verkehr?

Voriger Artikel
Totschlag-Prozess: Lange Haftstrafe gefordert
Nächster Artikel
Ab morgen: Dauerstreik an vier Kitas

Rollstuhl gestohlen, Diebstahl im Supermarkt, Kundin verletzt - Ein 14-jähriger Intensivtäter hält die Polizei auf Trab.

Eigentlich wäre das schon passiert. Das Jugendschöffengericht hatte den gerade erst strafmündigen 14-Jährigen zu saftigen eineinhalb Jahren Jugendstrafe auf Bewährung und vier Wochen Warnschussarrest verurteilt – den Arrest sollte der Jugendliche diese Woche antreten. Das geht aber nicht, weil das Urteil noch nicht rechtskräftig ist.

Die Freiheit nutzt der 14-Jährige offenbar, um munter weiter zu machen. Am Samstag klaute er in der Rothenfelder Straße einen Rollstuhl, dessen Besitzer die Polizei noch sucht. Mit dem Rollstuhl rollte er um 21.45 Uhr in den Edeka-Supermarkt am VfL-Stadion, steckte Snacks und weitere Lebensmittel ein. Als er entdeckt wurde, sprang der 14-Jährige aus dem Rollstuhl und stieß eine Kundin um – die 34-Jährige erlitt eine Prellung. Der Ladendetektiv schnappte  sich den Täter, hielt ihn fest.

„Der Jugendliche wird als polizeilicher Intensivtäter eingestuft“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Ihn von heute auf morgen aus dem Verkehr zu ziehen, ist für die Strafverfolgungsbehörden dennoch schwierig – Untersuchungshaft wird für 14-Jährige meist nur nach extrem schwerwiegenden Straftaten verhängt.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolfsburg
Einbruch in den Shisha-Shop: Der Täter war erst 14 - und wurde jetzt verurteilt.

Er ist zarte 14 Jahre alt und hat trotzdem schon jede Menge auf dem Kerbholz. Für eine ganze Latte von Straftaten versetzte das Jugendschöffengericht dem jungen Angeklagten jetzt einen ordentlichen Schuss vor den Bug: Der 14-Jährige wurde zu eineinhalb Jahren Jugendstrafe verurteilt.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände