Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Injoy-Sportstudio: Kein Stein blieb auf dem anderen

Wolfsburg Injoy-Sportstudio: Kein Stein blieb auf dem anderen

Seit Sommer 2015 läuft der Wiederaufbau des Injoy-Sportstudios am CongressPark - und ist jetzt fast abgeschlossen. Die Wiederöffnung ist am Samstag, 30. Januar. Andreas Heuchert, der das Studio zusammen mit Thomas Ballin leitet, führte die WAZ jetzt über die Baustelle.

Voriger Artikel
Stadt will Eintritt in Museen erheben
Nächster Artikel
Burger-Kette kommt nach Wolfsburg

Die Injoy-Baustelle: Vor einem Jahr ist das Fitness-Studio in der Heinrich-Heine-Straße abgebrannt, der Wiederaufbau neigt sich dem Ende zu.

Quelle: Photowerk (bas)

„Hier blieb kein Stein auf dem anderen. Und jeden Tag gibt es kleine Überraschungen, aber bisher war keine ein Grund dafür, den geplanten Eröffnungstermin zu verschieben“, sagt Andreas Heuchert. Die Bauarbeiten seien gut für seine Fitness, meint er scherzhaft: Täglich läuft er mehrmals die Treppe zum fünften Stock, das Handy am Ohr - Koordinationstraining der besonderen Art.

Es sieht auf den ersten Blick noch recht wild aus; aber Heuchert vertraut auf die regionalen Handwerker-Firmen, die mit bis zu 100 Mann täglich am Werk sind. „Sie arbeiten bis zum Limit“, sagt er. Einige fliesen, andere befestigen Heizkörper, ein weiterer verlegt den Vinylboden während im Eingangsbereich noch geschliffen und auf der Empore schon gemalert wird. „Wir werden am 29. Januar sicher bis nachts noch Fliesen putzen“, sagt Heuchert mit Blick auf den Eröffnungstermin am Samstag, 30. Januar.

Dann zeigt er stolz eine neue Sonnenbank, die bereits ihren Platz gefunden hat, und weist auf ein Rohr, das im Saunabereich aus der Decke ragt: Eine Eiswürfel-Dusche wird hier später für Abkühlung der Sauna-Gäste sorgen.

Rund 400 Schränke in den Umkleiden werden auch schon aufgebaut. „Und die Beleuchtung ist komplett installiert“, so Heuchert. Das Gebäude sei jetzt im übrigen „das brandsicherste in ganz Wolfsburg“, versichert Heuchert.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände