Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Injoy: Mitglieder und Mitarbeiter geschockt

Wolfsburg Injoy: Mitglieder und Mitarbeiter geschockt

Fassungslosigkeit und Entsetzen bei Mitarbeitern und bei Mitgliedern des Injoy: Viele mussten gestern morgen mitansehen, wie das Wolfsburger Fitness-Studio abbrannte. Trainerin Nicole Witt gab gerade einen Kursus, als das Feuer ausbrach: „Ich bin geschockt“, so die Wolfsburgerin.

Voriger Artikel
Körperverletzung an Silvester - Zeugen gesucht
Nächster Artikel
Nach Brand: „Bauen das Injoy wieder auf!“

Injoy-Trainerin Nicole Witt (kl. Bild): „Es ist so, als würde das zweite Zuhause brennen.“

Quelle: Sebastian Bisch

Rund 25 Kunden und Mitarbeiter befanden sich in dem Studio, das gestern bereits ab 6 Uhr geöffnet hatte. Als gegen 7 Uhr der Feueralarm losging, stand Witt im Trainingsraum und gab eine Fitnessstunde: „Wir sind alle runtergegangen, haben uns noch nichts dabei gedacht. Dann haben wir es gerochen“, erzählte sie. Als dann plötzlich riesige Flammen aus dem Dach schlugen, war sie entsetzt: „Das ist so, als würde das zweite Zuhause brennen.“

Die Sportler Sven Gerich (39), Jürgen Fürste (30) und Werner Reichelt (79) mussten das Gebäude in aller Eile und nur in kurzen Sporthosen und mit T-Shirt bekleidet verlassen. Sie kamen in der benachbarten Neuen Schule unter und sahen von dort, wie sich das Feuer vom Dach aus ausbreitete.

„Es ist ein mulmiges Gefühl, das Studio brennen zu sehen“, sagte Gerich. „Ich dachte erst, dass es eine Übung wäre“, so Jürgen Fürste. „Wir haben alle unsere Sachen samt Handys und Portmonees noch in der Umkleidekabine“, fügte er hinzu.

Marlies Tobies (49) stand mit Tochter Steffi (23) in der Umkleidekabine des Studios, als eine Mitarbeiterin kam und „Feuer“ rief. „Wir sind durchs Treppenhaus raus, die Fahrstühle gingen schon nicht mehr. Mein Auto steht auch noch im Parkhaus.“ Petra Scholz (48) wollte gestern Morgen zum Sport - und sah das Feuer: „Das ist entsetzlich!“

Injoy-Geschäftsführer Thomas Ballin war als einer der ersten am Brandort, lobte seine Mitarbeiter: „Sie haben toll reagiert und alle Mitglieder schnell in Sicherheit gebracht.“

jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolfsburg
Meterhoch schlugen die Flammen aus dem Dach: Das Fitness-Studio Injoy wurde bei einem Großbrand zerstört.

Millionenschaden nach einem Großbrand in der Innenstadt: Heute Morgen brannte das Fitness-Studio Injoy in der Heinrich-Heine-Straße ab. 165 Einsatzkräfte löschten stundenlang das gewaltige Feuer auf dem Dach des CongressPark-Parkhauses, verletzt wurde niemand.

mehr
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang