Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Infos zu Flüchtlingsheim: Baustart noch im Januar

Wolfsburg-Detmerode Infos zu Flüchtlingsheim: Baustart noch im Januar

Einziger Punkt der Tagesordnung im Ortsrat Detmerode war gestern ein geplantes Flüchtlingsheim in Containerbauweise für bis zu 240 Menschen zwischen Theodor-Heuss- und Braunschweiger Straße. Rund 20 Bürger nutzten die Chance, selbst Fragen zu stellen.

Voriger Artikel
Hohe Belohnung nach Katzenmord
Nächster Artikel
Mit Phantombild: Polizei lief durch alle Asyl-Heime

Container für Flüchtlinge: Jens Krause erläuterte bei der Ortsratssitzung die Pläne für den Bau an der Theodor-Heuss-Straße in Detmerode.

Quelle: Andrea Müller-Kudelka

„Man muss Bedenken äußern dürfen“, forderte Anwohner Dietmar Noffz, der sich Sorgen um den Verkehr und die Sicherheit macht. „Helfen wollen wir alle“, versicherte der Detmeroder Alfred Grebe. Man solle aber lieber auch andere Möglichkeiten nutzen - wie leer stehende Wohnungen oder das alte Kita-Gebäude. Das allerdings sollte man besser momentan nicht mehr betreten, bemerkte Jens Krause von der Verwaltung.

Krause und Lothar Laubert (Geschäftsbereich Soziales) erläuterten die Pläne: Sechs Container mit Wohnbereich und Küche für jeweils vier Menschen sowie ein Container mit Gemeinschaftsraum sollen möglichst schnell aufgestellt werden und spätestens im März bezugsfertig sein. Versorgungsleitungen werden zusammen mit einer Zufahrt zu fünf Stellplätzen für Personal (Sicherheitsdienst und Betreuung) verlegt. „Wir haben die Container für zwei Jahre gemietet“, so Laubert. Eine Eilentscheidung für den Baustart soll Oberbürgermeister Klaus Mohrs ohne Abstimmung im Rat fällen, denn bis zum 31. März erwartet die Stadt 1075 neue Flüchtlinge.

Der Ortsrat signalisierte Zustimmung. Auch die meisten Bürger sind nicht grundsätzlich gegen den Bau, einige wollen sogar selbst bei der Integration helfen. Mechthild Hartung (Flüchtlingshilfe) stellte sich als Ansprechpartnerin zur Verfügung, Volkhard Plonz regte die Gründung eines Helferkreises an, was Ortsbürgermeister Ralf Mühlisch ausdrücklich begrüßte. Brigitte Fischer will deshalb eine Sondersitzung des Runden Tischs Detmerode organisieren.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016