Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Info-Abend: Mohrs spricht über Flüchtlinge
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Info-Abend: Mohrs spricht über Flüchtlinge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 29.10.2015
Klaus Mohrs: Er stand Bürgern Rede und Antwort. Quelle: Tim Schulze

Nächste Woche startet in der Grundschule 7 wieder der Unterricht. Dann büffeln die Kinder quasi Tür an Tür mit bis zu 150 Flüchtlingen, die in der Turnhalle der GS 7 untergebracht sind (WAZ berichtete). Eine Situation, die viele Nordstädter beunruhigt – das wurde gestern Abend bei der Info-Veranstaltung mit OB Klaus Mohrs und Dezernentin Iris Bothe im St. Bernward-Gemeindesaal sehr deutlich.

Mohrs betonte angesichts steigender Flüchtlingszahlen: „Wir wollen die Konsequenzen für Schulen und Sportler in Grenzen halten. Aber ohne Sporthallen geht es nicht.“

Die Unterbringung von Flüchtlingen in der Turnhalle der GS 7 bedeutet für die Grundschüler, dass sie den hinteren Ausgang nicht nutzen können und im Foyer essen. Einige Eltern sagten ganz offen: „Ich habe Angst um meine Kinder.“ Sie hätten Angst vor Übergriffen und Krankheiten. Mohrs und Bothe versuchten, ihnen die Ängste zu nehmen: „Wir haben Sicherheitsdienste, Polizei und Feuerwehr“, betonte Mohrs. „Zudem sind die meisten Flüchtlinge selbst Familien.“ Bothe ergänzte: „Jeder Flüchtling wird in der Erstaufnahmestelle in der Dieselstraße ärztlich untersucht, bevor er hierher kommt.“ Außerdem seien Impfungen im Gespräch.

Als ein langjähriger Flüchtling aus Fallersleben seine Lage schilderte, wurde es still im Saal: Er wolle ja arbeiten – aber er dürfe es laut geltendem Recht nicht. „Da ist die Politik gefordert“, so Mohrs. Dann wandten sich zwei ehrenamtliche Flüchtlingshelfer an die Anwesenden: „Kommen Sie doch einfach mal in einer Unterkunft vorbei und machen sich ihr eigenes Bild.“

  • Am Mittwoch, 4. November, findet um 19.30 Uhr ein Elternabend in der Aula der Grundschule 7 statt.

bis

Vor einer Woche wurde der eMobility Cube am Bahnhof eröffnet. Nur neun Wochen später, zum Jahresende, steht die Zukunft des viergeschossigen Holzbaus in den Sternen! Die Stadt überlegt jetzt, was sie mit dem rund eine Million Euro teuren Bau anstellen soll.

29.10.2015

Mehr Glück als Verstand hatte ein junger Autofahrer, den die Polizei bei einer Verkehrskontrolle am Mittwoch auf der Frankfurter Straße blitzte. Der Golf-Fahrer (24) hatte 98 statt der erlaubten 60 Stundenkilometer drauf, 38 km/h zu viel.

29.10.2015

In Wolfsburg waren im Oktober 3022 Arbeitslose gemeldet, 2,3 Prozent weniger als im September. Die Arbeitslosenquote sank auf 4,5 Prozent. Auf die weitere Entwicklung könnte sich aber der Dieselskandal bei VW auswirken – und die vielen Flüchtlinge.

29.10.2015