Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg In Wolfsburg leben bis zu 40 radikalisierte Salafisten
Wolfsburg Stadt Wolfsburg In Wolfsburg leben bis zu 40 radikalisierte Salafisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 12.06.2016
Radikalisierte Salafisten: Der Salafismus sei die am dynamischsten wachsende Szene im Islamismus, sagen Experten. Immer mehr Frauen und junge Menschen radikalisierten sich.
Anzeige

Vor dem Präventions-Symposium am Dienstag, 14. Juni, nahmen Experten gestern Stellung zum Thema. Deutschland, auch Niedersachsen stehe im Fokus des salafistischen Terrorismus, sagte Brandenburger: „Es gibt keinen Grund, sich entspannt zurück zu lehnen. Es existiert eine abstrakte Gefahr, die jederzeit in eine reale Gefahr umschlagen kann.“ Zu „Alarmismus“ bestehe dennoch kein Anlass.

Laut Verfassungsschutz und LKA gibt es 30 bis 40 Salafisten in Wolfsburg, weitere rund 100 im Raum Braunschweig, insgesamt 550 in Niedersachsen. Man gehe davon aus, dass rund zwei Dutzen Personen aus Wolfsburg und Braunschweig nach Syrien ausgereist sind (Brandenburger: „Nicht jeder Rückkehrer ist ein potentieller Attentäter“). das Potenzial tatsächlicher Gefährder, die Anschläge vor Ort begehen könnten, sei geringer - Zahlen nennen die Behörden nicht.

Oberbürgermeister Klaus Mohrs wehrte sich dagegen, dass Wolfsburg „die“ Salafisten-Hochburg sei - „ein Schwerpunkt ja, einer von mehreren.“ Würden hohe Zahlen genannt, so Polizeichef Hans-Ulrich Podehl, liege das womöglich auch daran, „dass wir viel wissen, vielleicht mehr als andere“. Durch Streetlife und andere Netzwerke habe man gute Einblicke in die Szene.

fra

Westhagen. Nach dem Mord in der Rostocker Straße konzentrieren sich die Ermittlungen zurzeit in erster Linie auf die Suche nach der Tatwaffe. Gestern durchkämmte ein Zug der Bereitschaftspolizei die Gegend um den Tatort, auch Spürhunde waren im Einsatz. Gefunden wurde allerdings nichts.

12.06.2016

Die Fußball-Europameisterschaft beginnt und wer die Spiele mit vielen gemeinsam gucken will, findet dafür auch ohne offizielles Public Viewing ein Plätzchen. Die meisten zieht es vermutlich in den Biergarten im Hallenbad: Hier ist Platz für mehr als 1000 Gäste.

09.06.2016

Völliges Neuland betritt die Stadt mit einem spannenden Projekt im Neubaugebiet Hellwinkel. Dort sollen sich an die zwei Dutzend Wolfsburger zusammen finden, die auf einem der 14 Baufelder als Bauherren und Stadtplaner, als Investoren und spätere Eigentümer und Bewohner gleichzeitig auftreten sollen.

09.06.2016
Anzeige