Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Imperial-Bushaltestelle: Sanierung erst im Herbst
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Imperial-Bushaltestelle: Sanierung erst im Herbst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:56 28.07.2010
Bushaltestelle an der Imperial-Kreuzung: Die Sanierung der Fahrbahn verzögert sich. Erst im Herbst beginnen die Bauarbeiten. Quelle: Photowerk (bs)
Anzeige

Der Baubeginn hat sich verzögert, weil das Vergabeverfahren und die Bauvorbereitung länger als geplant gedauert haben.
„Um den Verkehrsfluss so wenig wie eben möglich zu behindern, verschieben wir das Projekt nun auf Oktober“, erklärte der Leiter des Geschäftsbereiches, Andreas Bode. „Wir haben die Situation noch einmal bautechnisch detailliert betrachtet. Um eine verbesserte Entwässerungssituation zu erhalten, wird die Höhenlage der Fahrbahnmitte und die Längsneigung der Gossen verbessert. Durch einen geänderten Bauablauf wird außerdem eine Vollsperrung des Bereichs, wie ursprünglich geplant, nicht mehr erforderlich sein.“
Durch die hohe Frequentierung mit dem ständigen Anfahren und Bremsen der Busse hatte sich die Pflasterdecke an dieser Stelle verformt und verschoben. Die Baukosten betragen rund 90.000 Euro.

Ratsherr Rolf van Geuns-Rosch (CDU) schlägt Alarm: Wolfsburgs Hauptbahnhof fällt in die höchste aller Risikoklassen – durchfahrende ICE-Züge rasen mit einer Geschwindigkeit von 200 km/h an den Bahnsteigen vorbei. Van Geuns-Rosch fordert, für Durchfahrten der Schnellzüge das kaum genutzte Gleis ohne Bahnsteig zwischen den Gleisen 5 und 8 zu nutzen.

28.07.2010

Ein früherer VW-Qualitätsprüfer ist gestern im Amtsgericht als Hehler verurteilt worden. Der 41-Jährige aus dem Kreis Gifhorn hatte im Internet ein Lenkrad für den Golf VI verkauft. Damals gab es das neu entwickelte Teil im Handel noch nicht. Somit konnte es sich nur um Diebesgut handeln.

28.07.2010
Stadt Wolfsburg VW Service Factory unterstützt Bundesjugendlager - Volkswagen hilft dem THW: Verpflegung für 4200 Gäste

Volkswagen als Partner des THW: Ein Bundesjugendlager des Technischen Hilfswerks THW mit mehr als 4200 Teilnehmern findet von heute an im Allerpark statt. VW unterstützt, sorgt für die Verpflegung. Gestern filmte ein Fernsehteam von Sat.1 die Vorbereitungen im VW-Werk.

28.07.2010
Anzeige