Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Im Trend: Glitzer-Raketen und Batterie-Feuerwerk

Wolfsburg Im Trend: Glitzer-Raketen und Batterie-Feuerwerk

Mit vielen Raketen werden die Wolfsburger das Jahr 2014 begrüßen. Der Verkauf der Feuerwerkskörper in zahlreichen Geschäften beginnt am Samstag.

Voriger Artikel
Notaufnahme völlig überfüllt
Nächster Artikel
Wieder Messer-Mord in Wolfsburg!

Silvester-Knaller: Glitzernde Raketen und Feuerwerks-Batterien gibt es ab Samstag bei Real und in vielen anderen Läden.

Quelle: Tim Schulze

Im Trend liegen Batterien, die - einmal gezündet - selbstständig eine Explosion nach der anderen auslösen.

Zum Beispiel bei der „Overtüre“: 239 Schuss werden ausgelöst, das pyrotechnische Happening dauert bis zu vier Minuten. „So etwas ist sehr beliebt“, sagt Heiko Lehr vom Realmarkt im Heinenkamp. In den Regalen türmen sich ab heute Sets mit klingenden Namen wie „Sky Fall“ oder „Bumerang“. Seit Jahren Kassenschlager: das Raketensortiment „Wilde 13“. „Das läuft immer gut“, so Real-Marktleiter Mirko Rüsing.

Bei Edeka-Neukauf in Vorsfelde packt Marktleiter Heiko Matthies heute aus. „Böller verkaufen sich immer weniger“, hat er beobachtet. „Sehr beliebt sind Familien-Sortimente, weil sie Raketen und Kinderspaß gleichzeitig bieten“, sagt er.

Einen Vorgeschmack auf Silvester gab es am Freitag bei Bauking im Vogelsang. Ein Pyrotechniker zündete Beispiele aus dem Angebot, darunter die Batterie „Night Attack“ mit Goldbrokat-Silberpalmen. „Früher kauften vor allem Männer und Kinder, heute viele Frauen - vor allem Raketen mit viel Glitzer“, so Verkäufer Ramon Kotzan.

Gute Nachricht für die Kunden: Die Preise für Feuerwerk bleiben in diesem Jahr weitestgehend stabil.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr