Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Im Frühjahr wird die Halberstädter Straße fertig
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Im Frühjahr wird die Halberstädter Straße fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 13.01.2016
Halberstädter Straße: Zurzeit ist Winterpause, dann kommt der neue Asphalt. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

„Die Verzögerung konnte aber teilweise aufgeholt werden“, sagt Stadtsprecher Ralf Schmidt. Derzeit ruht die Baustelle: Aufgrund der aktuellen Wetterlage ist die Wiederaufnahme der Arbeiten aber für nächste Woche vorerst abgesagt. „Die Weiterentwicklung ist abzuwarten“, so Schmidt.

Der neue Lehrerparkplatz hinter dem Penny-Markt wurde bereits im vergangenen Jahr fertig. Inzwischen sind auch beim Kernstück, dem nördliche Bereich der Straße vor dem Eingang zum Schulzentrum, die Strukturen deutlich zu erkennen: Die Parkplätze reihen sich rechts und links aneinander, Ecksteine sind gesetzt und das Hochbord der neuen Bushaltestelle vor der Wendeschleife am Freizeit- und Bildungszentrum ist fertig. Der Übergang zum Marktplatz und der Gehweg auf der Ostseite wurden verbreitert, Betonstufen auf dem Schulvorplatz - Bausünde der 70er Jahre - verschwanden.

Knapp zwei Monate werden die ausstehenden Arbeiten dauern: Borde, Gossen, Trag- und Asphaltschichten sowie Ausbau des Gehweges vor den Wohnblöcken. Und dann wird gefeiert.

amü

Zu zwei Jahren und acht Monaten wegen Raub und räuberischer Erpressung hat das Landgericht einen Wolfsburger (30) verurteilt. Der Mann hatte im August 2015 dreimal innerhalb von zwei Tagen Frauen überfallen - maskiert und mit Schreckschusspistole.

12.01.2016

Finden Arbeiter auf dem Laagberg Überreste eines ehemaligen Barackenlagers auf dem Laagberg? Zur Zeit der NS-Diktatur, als Wolfsburg noch „Stadt des KdF-Wagens“ hieß, stand das Lager zwischen der heutigen Breslauer Straße und Schlesierweg. Seit Montag lässt die Stadt danach graben.

15.01.2016

Zwei große Themen treiben den Dehoga (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband) Wolfsburg-Helmstedt um: Die VW-Abgasaffäre und die Flüchtlinge. Das wurde beim Neujahrsempfang am Dienstagmorgen im Kunstmuseum deutlich.

12.01.2016
Anzeige