Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Im Dirndl zum Rummel: „Nacht in Tracht“ steigt

Wolfsburg Im Dirndl zum Rummel: „Nacht in Tracht“ steigt

Lederhosen, Dirndl und eine Maß Bier: Die zweite „Nacht in Tracht“ steigt am Freitag, 6. Mai, ab 17.30 Uhr im Festzelt auf dem Rummel. Organisator Dennis Ehrhoff freut sich schon: „Das wird wieder ein zünftiges Fest!“
Der Rummel selbst findet in diesem Jahr vom 29. April bis zum 8. Mai statt.

Voriger Artikel
Denkmal soll saniert werden
Nächster Artikel
Rock im Allerpark: Zoff um Festival geht weiter

Schützenfest im Allerpark: Vom 29. April bis 8. Mai steigt der Wolfsburger Rummel. Es gib wieder eine Nacht in Tracht.

Quelle: Foto: Photowerk/Archiv

Schützen und Schausteller basteln gerade am Programm. Eröffnet wird das Volksfest, das im Schnitt rund 350.000 Besucher aus der ganzen Region anzieht, mit dem Feuerwerk-Spektakel „Aller in Flammen“. Die Besucher dürfen sich wieder auf spektakuläre Karussells, das Riesenrad, Geisterbahn, Autoscooter und mehr als 100 Stände und Buden freuen.

Im großen Festzelt werden die Schützen feiern, Live-Musik gibt es jeden Abend. Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr wird es wieder eine „Nacht in Tracht“ geben. Im vergangenen Jahr amüsierten sich dabei rund 650 Gäste, am Ende des Abends stand das Partyvolk auf Tischen und Stühlen und tanzte! Die bayrische Live-Band „Members“ sorgt für den Sound, die sechsköpfige Gruppe ist eine feste Größe auf Oktoberfesten in ganz Deutschland. Das Schöne bei der Nacht in Tracht: Wer keine Lederhose oder Dirndl besitzt, kann natürlich eine andere Tracht tragen.

  • Mehr Infos und Karten gibt es im Internet unter www.hufe-online.de oder auch unter Telefon 0176/ 72120586 .

jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg
Deutschland-Slowakei: Gifhorner EM-Jubel

Was halten Sie vom Brexit?

Kommunalwahl in Wolfsburg am 11. September 2016

Am 11. September sind die Wolfsburger aufgerufen, über die Zukunft ihrer Stadt zu entscheiden. mehr

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr