Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Im 7D-Kino geht es auf virtuelle Achterbahnfahrt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Im 7D-Kino geht es auf virtuelle Achterbahnfahrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 25.05.2017
Große Filmrolle, große Sessel und roter Teppich: Im 7D-Kino von August Horz auf dem Wolfsburger Rummel im Allerpark erleben die Besucher eine Achterbahnfahrt mit vielen realitätsnahen Effekten. Quelle: Sebastian Bisch
Wolfsburg

Eine übergroße Filmrolle, eine Filmklappe und ein roter Teppich kündigen den transportablen Kinosaal als neue Attraktion auf dem Rummel im Allerpark von außen an.

Sobald die Besucher in den komfortablen Sesseln Platz genommen und eine spezielle Brille aufgesetzt haben, schnallt sie Betreiber August Horz persönlich an. Dann senkt sich die Leinwand hinab und los geht‘s.

Der Zuschauer erlebt eine rasante Achterbahn-Fahrt durch eine weite Landschaft in Amerika. Der Sessel hebt und senkt sich, schwingt nach links und rechts passend zur zurückgelegten Fahrtstrecke auf den Schienen.

„Film, Ton und Brille sind 3D“, erläutert August Horz. Durch die Bewegung der Sitze und weitere Effekte - beispielsweise imitieren Düsen Luftzirkulationen - soll die wilde Achterbahnfahrt so realitätsnah wie möglich werden. „Das schaffen wir etwa zu 80 Prozent,“ sagt Schausteller Horz. Sein Ziel mit dem 7D-Kino: „Die Menschen sollen sich wie in einer echten Achterbahn fühlen und glauben, dass alles real ist.“

Dieser Anspruch geht durchaus auf: „Die Simulation war überzeugend“, sagte Ole Witt nach dem Ende der virtuellen Achterbahnfahrt auf der Leinwand. „Es war lustig und hat Spaß gemacht“, beschrieb Schwester Neele Witt ihre Eindrücke. „Zeitweise dachte man, wirklich in einer Achterbahn zu sitzen, aber real ist es etwas anderes.“

joe

Stadt Wolfsburg Investor plant neuen Erlebnispark bei Kästorf - Rat bringt „Schöne Heide“ auf den Weg

Zukunftsweisende Projekte schubste der Rat der Stadt am Mittwoch in seiner sechsten Sitzung an. Es gab zwar kontroverse Diskussionen um die neue Erlebniswelt „Schöne Heide“ bei Kästorf (ehemals Landleben) - letztlich wurde aber alles mit Stimmenmehrheit auf den Weg gebracht.

25.05.2017

Wirbel um den ursprünglich geplanten Empfang für die VfL-Fußballfrauen. Die FDP kritisiert, dass der Termin am Sonntag abgesagt wurde. Dies aber geschah auf Wunsch des Vereins, wie der VfL der WAZ bestätigte - die Ehrung soll zur neuen Saison nachgeholt werde.

24.05.2017

Vatertag, Rummel und Relegationsspiel - mehr geht nicht am Donnerstag in Wolfsburg. Auch im Kaufhof wird morgen kräftig gefeiert, die Wirte haben sich schon auf großen Andrang vorbereitet.

23.05.2017