Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Im 70. Jahr: VfL knackt 5000-Mitglieder-Marke

Wolfsburg Im 70. Jahr: VfL knackt 5000-Mitglieder-Marke

Der Stammverein des VfL Wolfsburg hat derzeit doppelten Grund zum Feiern: Der VfL begeht seinen 70. Geburtstag und hat Anfang Juni die 5000-Mitglieder-Marke geknackt. „Die Menschen kommen zu uns, weil wir die richtigen Angebote haben“, freut sich Präsident Dr. Peter Haase. Das war auch früher so - wie die Chronik zeigt, die Jörn Radmer gerade schreibt.

Voriger Artikel
Sportausschuss: Streit um Lehrschwimmbecken
Nächster Artikel
Nordstadt: Proteste gegen Neubauprojekt

Wühlte sich durch Archive und Zeitschriften: Jörn Radmer erstellt zum 70-jährigen Bestehen eine VfL-Chronik.

Quelle: Manfred Hensel

Lange wühlte Radmer für die Chronik in Archiven und Zeitschriften, sammelte Fotos von Sportkameraden und suchte Zeitzeugen. Er selbst ist seit 1967 Mitglied, der damalige VfL-Chef Werner Niemann lockte ihn aus Berlin nach Wolfsburg. „Niemann war neben Willi Wolf die zweite zentrale Figur in der Geschichte des VfL“, sagt Radmer. Wolf und Niemann waren Männer der ersten Stunde, sie machten den Verein groß.

Eine reguläre Gründungsurkunde konnte Radmer nirgends finden, aber immerhin tauchte schließlich eine Einladung zur ersten Versammlung im Sitzungssaal der Neuland auf dem Steimker Berg auf. Die war am 12. September 1945.

„Der erste Vorsitzende Erich Schilling blieb nur drei Tage im Amt, danach übernahm Willi Hilbert“, recherchierte Radmer. Viele weitere Vorsitzende und goldene Jahrzehnte folgten - mit mehr als 1500 Meistertiteln und Stars wie der Weltrekord-Läuferin Hildegard Falck oder den Judoka Frank Wieneke und Klaus Glahn. „Der VfL hat auch lange vor der UN-Charta den Behindertensport integriert“, sagt Radmer stolz.

Heute zerfällt der Verein in zwei Teile - den eingetragenen Verein mit derzeit 27 Sparten und die VfL-Fußball-GmbH mit den Bundesliga-Profis. Die Wolfsburger sind stolz auf alle VfL-Sportler. „Wir halten eine gesunde Balance zwischen Leistungs- und Breitensport“, sagt VfL-Präsident Dr. Peter Haase.

Die größte Sparte des Vereins ist mit 1002 Mitgliedern die der Turner, gefolgt von Schwimmen, Karate, Leichtathletik und Judo.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016