Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Illegales Autorennen?

Madlung schweigt Illegales Autorennen?

VfL-Verteidiger Alexander Madlung schweigt zu den Raser-Vorwürfen. Der 27-Jährige, der in der vergangenen Woche an einem illegalen Autorennen in Braunschweig bei Tempo 200 beteiligt gewesen sein soll, hat gegenüber der Polizei eine Aussage zu dem Vorfall verweigert.

Voriger Artikel
Vorwürfe gegen VfL-Profis nicht erhärtet
Nächster Artikel
Dresdner Bank sperrt vorsorglich EC-Karten

Alexander Madlung: Autorennen in Braunschweig?

Mit seinem 7er BMW soll sich Madlung auf der Braunschweiger Hansestraße ein Rennen mit einem örtlichen Autohändler (43) in einem Porsche 911 Carrera geliefert haben. Die beiden Sportwagen sollen einen anderen Autofahrer geschnitten und zur Vollbremsung gezwungen haben. Inzwischen hat sich ein Taxifahrer als weiterer Zeuge bei der Polizei gemeldet.
Sowohl VfL-Profi Madlung als auch der Autohändler wollen sich zu dem Vorfall bisher aber nicht äußern. „Wir ermitteln weiter und übergeben den Fall dann an die Staatsanwaltschaft“, sagt Polizeisprecher Wolfgang Klages.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr