Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg IS-Prozess: Die zwei Gesichter des Ayoub B.
Wolfsburg Stadt Wolfsburg IS-Prozess: Die zwei Gesichter des Ayoub B.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 06.10.2015
Wolfsburger IS-Kämpfer: Zeugen wurden zur Glaubwürdigkeit des Angeklagten Ayoub B. befragt Quelle: Holger Hollemann
Anzeige

2014 waren die Angeklagten zum IS nach Syrien ausgereist und kurz nacheinander wieder zurückgekehrt. Beide versichern, sie hätten sich vom Terror abgewandt.

Ein Beamter der Justizvollzugsanstalt, wo Ayoub B. von Januar bis August 2015 in Einzelhaft saß, berichtete jetzt von einer Abmahnung für den 27-Jährigen, nachdem dieser durch rhythmisches Klopfen, Singsang und das Imitieren von Maschinengewehrfeuer in der Haft für Unruhe gesorgt hatte. Bis auf diesen Vorfall im Mai sei er allerdings nicht durch aggressives Verhalten aufgefallen.

Zwei enge Freunde des Wolfsburgers stärkten seine Glaubwürdigkeit. Sie sagten übereinstimmend aus, B. habe kurz nach der Rückkehr aus Syrien traumatisiert gewirkt. Über seine Erlebnisse will aber keiner von beiden mit dem Freund näher gesprochen haben - aus Angst, das könne seine Psyche belasten. Ein dritter Freund wurde zu einem Chat-Protokoll befragt, in dem Ayoub B. ihn von Syrien aus aufgefordert hatte: „Komm doch vorbei“. Das sei aber „nur Spaß“ gewesen, ist sich der 29-Jährige sicher.

Der Vorwurf, B. habe sich als Anwerber für den IS betätigt, war bereits früher im Prozess laut geworden (WAZ berichtete). Die Mutter eines weiteren Wolfsburgers, bei dem das der Fall gewesen sein soll, gehört heute bei der Fortsetzung des Prozesses zu den Zeugen.

amü

Die Stadt hat die einsturz gefährdete Fußgängerbrücke über die Braunschweiger Straße abreißen lassen: Gestern Abend, kurz nach 20 Uhr, wurde das Bauwerk zum Einsturz gebracht. Heute soll die Straße schon wieder befahrbar sein.

07.10.2015

Nun fängt im Rathaus das Sparen konkret an. Wegen des befürchteten Gewerbesteuer-Einbruchs durch die VW-Krise legte Oberbürgermeister Klaus Mohrs dem Verwaltungsausschuss gestern eine erste  Streichliste vor: Bis Ende des Jahres werden eigentlich beschlossene Maßnahmen für über 17 Millionen Euro vorerst auf Eis gelegt.

06.10.2015

Wolfsburg. Nachdem die akut einsturzgefährdete Brücke seit Montagmittag für eine Vollsperrung der Braunschweiger Straße und zu einem Verkehrschaos in Wolfsburg sorgt, hat sich die Stadt zu einem schnell Schritt entschieden: Die Brücke wird kurzfristig abgerissen.

06.10.2015
Anzeige