Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
IS-Kämpfer: Interview im Fernsehen!

Wolfsburg IS-Kämpfer: Interview im Fernsehen!

Der Wolfsburger IS-Rückkehrer Ebrahim B. sprach am Donnerstagabend im Fernsehen (ARD, 21.45 Uhr) über seine Zeit im Irak und Syrien, als erster deutscher IS-Kämpfer überhaupt. In dem Interview berichtete er von seiner Ausbildung im Terrorcamp und distanzierte sich vom „Islamischen Staat“.

Der 26-Jährige steht gemeinsam mit einem weiteren Wolfsburger IS-Kämpfer, Ayoub B., ab 3. August vor dem Oberlandesgericht Celle.

Der 26-jährige Deutsch-Tunesier aus Wolfsburg gab dem ARD-Magazin „Panorama“ ein ausführliches Interview, das am Donnerstagabend ausgestrahlt wurde.

Darin berichtet er von der Brutalität und den Verbrechen des IS - so wurde er im Irak Zeuge einer Hinrichtung: Mit anderen Freiwilligen für Selbstmordanschläge wurde er in eine „blutverschmierte Zelle“ gebracht. Einer der jungen Männer sei beschuldigt worden, ein Spion zu sein, erzählt Ebrahim B.. Daraufhin habe man den Mann weggebracht - und anschließend tot zurück in die Zelle gelegt. „Seinen Kopf haben sie auf seine Leiche gelegt. Zum Abschrecken“, schildert der Wolfsburger.

Der 26-Jährige ist einer von rund 20 Wolfsburgern, die sich seit 2013 dem IS angeschlossen haben. Mindestens sieben sind bereits im Irak oder Syrien gestorben - zum Teil durch Selbstmordattentate. Auch Ebrahim B. hat sich laut Bundesanwaltschaft freiwillig als Selbstmordattentäter gemeldet. Im Herbst 2014 entkam Ebrahim B. dem IS, unter welchen Umständen ist unklar.

In dem Interview distanzierte sich der Wolfsburger vom Islamischen Staat. Das, was dort geschehe, habe nichts mit dem Islam zu tun. Das Gefängnis in Deutschland sei ihm lieber als die Freiheit in Syrien.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Bundesliga: VfL Wolfsburg - Hertha BSC Berlin 2:3