Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg IS-Kämpfer: FDP stellt viele Fragen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg IS-Kämpfer: FDP stellt viele Fragen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 03.09.2015
Landgericht Celle: Der Angeklagte Ayoub B. wird in den Saal geführt. Die FDP stellt im Landtag Fragen zu den Haftbedingungen des mutmaßlichen IS-Kämpfers. Quelle: dpa
Anzeige

Im IS-Prozess in Celle habe ein Beamter des Landeskriminalamtes (LKA) ausgesagt, „dass Ermittlungen gegen einen Prediger oder eine Moschee immer ein Politikum seien und dass die Polizei lieber die Finger davon lasse“, so die FDP. Hintergrund: Yassin O. hatte in Wolfsburg Kämpfer für den IS angeworben und war dabei lange nicht behelligt worden. Die FDP will die Gründe dafür von der Landesregierung wissen. In dem Papier stellt eine Gruppe von Abgeordneten um den Fraktionsvize Stefan Birkner insgesamt 22 Fragen rund um Anwerbung, Finanzierung, Rückkehrer und mehr.

Eine zweite Anfrage bezieht sich auf die Haftbedingungen der Wolfsburger Angeklagten Ayoub B. und Ebrahim H.B.. Anders als H.B. sei B. laut seinem Anwalt in einen speziellen Sicherheitstrakt gesteckt worden. Dort seien die Haftbedingungen sehr schlecht gewesen. „Wie wird die unterschiedliche Behandlung der Angeklagten begründet?“, fragt die FDP. Zu beachten ist allerdings: Direkt nachdem das Thema im Gericht angesprochen worden war, hatten Justizministerium und JVA Sehnde reagiert. Ayoub B. wurde in eine normale Untersuchungshaftabteilung verlegt (WAZ berichtete).

kn

Detmerode. Seit gut einem Monat steht der Bücherschrank am Detmeroder Markt, wo die Bürger gratis Bücher leihen und spenden können. Gestern nahmen die Initiatoren und Ortsbürgermeister Ralf Mühlisch den Schrank ganz offiziell in Betrieb.

03.09.2015

Wolfsburg. Zum Abschied von König Peter Grohs fand jetzt bei der Schützengesellschaft Wolfsburg ein sehr gut besuchtes Grillen statt.

03.09.2015

Nein, das ist kein Rechtschreibfehler, wenn Sascha Grammel seine Show „Keine Anhung!“ titelt. Obwohl sie korrekt mit „Keine Ahnung“ überschrieben sein müsste. Denn würde das Publikum nach einem roten Faden im Programm suchen, fände es keinen.

03.09.2015
Anzeige