Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg IS-Kämpfer: Anklägerin fordert hohe Haftstrafen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg IS-Kämpfer: Anklägerin fordert hohe Haftstrafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:47 30.11.2015
IS-Prozess: Die Bundesanwaltschaft sieht Tatbestand der Beihilfe zum Mord erfüllt, fordert hohe Haftstrafen. Quelle: dpa
Anzeige

Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung – dem selbsternannten „Islamischen Staat“ (IS) – und Vorbereitung einer staatsgefährdenden Straftat wirft die Anklage beiden vor. Ayoub B. sei auch der Beihilfe zum Mord schuldig, meint Anklägerin Claudia Gorf. Zweimal hatten die Staatsanwälte im Prozess gefordert, die Anklage auszuweiten. Der 4. Strafsenat unter Vorsitz von Richter Henning Meyer lehnte das ab. Möglicherweise bietet das nach dem Urteilsspruch, der nächsten Montag erwartet wird, Anlass für eine Revision.

Im vierstündigen Plädoyer wurde der Vorwurf begründet: Die Staatsanwaltschaft meint, aufgrund von Aussagen und Chat-Protokollen sowie Hinweisen des Bundesnachrichtendienstes zweifelsfrei feststellen zu können, dass Ayoub B. als Fahrer eines Krankentransporters am 31. Juli 2014 an einer IS-Schlacht beteiligt war, bei der sieben irakische Soldaten starben und 28 verletzt wurden.

Dass sich die Angeklagten selbst als Opfer von Yassine O. sehen, der in Wolfsburg Kämpfer anwarb, wertet Gorf eher als strafverschärfend. Ihr Verhalten vor Gericht lasse „die Übernahme von Verantwortung vermissen“, so Gorf. Auch an der Reue zweifelte sie – nicht das Leid der IS-Opfer, sondern ihre persönliche Enttäuschung, weil das Leben in Syrien ihren Vorstellungen nicht entsprach, habe sie zur Rückkehr bewegt.

Am morgigen Dienstag werden die Verteidiger der Angeklagten ihre Plädoyers halten.

amü

+++ Dieser Artikel wurde aktualisiert +++

Wolfsburg. Gut Ding will Weile haben. Eigentlich sollte die neue Indoor-Kletterhalle im Allerpark demnächst fertig sein, tatsächlich dauert es bis zum Baubeginn noch eine Weile. Aber Investor Fatih Türk versichert: „Wir bauen die Halle, wir befinden uns in der Endplanung.“

30.11.2015

Viel Musik gab‘s am Wochenende auf dem Wolfsburger Weihnachtsmarkt - unter anderem mit dem Stadtwerke-Orchester, Jimmy Kelly und dem Internationalen Freundeskreis. Das tröstete die Besucher, obwohl Regen die Adventsstimmung trübte.

29.11.2015

Wolfsburg. 60 Jäger und 40 Treiber, darunter 20 ausgebildete Hundeführer aus ganz Niedersachsen, waren am Samstag ab 9 Uhr in den Revieren rund um den Wolfsburger Stadtwald bei der jährlichen Treibjagd unterwegs. Ziel: Rehe und Wildschweine. Aber auch ein Hirsch lag zum Schluss tot auf der Strecke.

29.11.2015
Anzeige