Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
IG Metall feiert Abschlüsse in vier Betrieben

Wolfsburg: Haustarife der Logistiker IG Metall feiert Abschlüsse in vier Betrieben

Gemeinsam feierten rund 80 Mitarbeiter der vor Ort ansässigen Kontraktlogistiker von Volkswagen im Gewerkschaftshaus, dass jetzt auch der letzte von vier Haustarifen zu gleichen Konditionen abgeschlossen worden ist. Als nächstes will sich die IG Metall dem Thema Leiharbeit stärker widmen.

Voriger Artikel
Attacke auf Gäste im Alt Berlin
Nächster Artikel
Polizei will Einbrechern das Handwerk schwerer machen

Jubel im Gewerkschaftshaus: Hier feierten gewerkschaftlich engagierte Mitarbeiter von Ceva, Imperial Automotive, Rudolph und Schnellecke den Abschluss aller neuen Haustarife.

Quelle: Britta Schulze

Wolfsburg. Erst einmal aber wollten sich alle freuen, dass sich nach über einem Jahr der Verhandlungen in den Firmen als letzte die Schnellecke-Gruppe den Vereinbarungen angeschlossen hat, die vorher schon Tarifkommissionen von Ceva, Imperial Automotive (früher Hansmann) und Rudolph unterzeichnet hatten. Inhalt: Lohnsteigerungen auf Niveau der AutoVison bis 2018, Verringerung der Arbeitszeit auf 37,5 Wochenstunden, 30 Tage Urlaub und Erhöhung des Nachtschichtzuschlags auf 25 Prozent. Konkret bedeute das Ergebnis bis zu 180 Euro brutto mehr im Monat, sagte Jutta Ehlers, Politische Sekretärin der IG Metall für Kontraktlogistik.

„Es ist uns wichtig, dass wir alle auf einem Niveau haben“, betonte sie. Damit habe man die „Dumpingspirale durchkreuzt“. Und das sei auch eine Botschaft an andere Bewerber in der Bundesrepublik. Hartwig Erb, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Wolfsburg, betonte: „Wir erwarten, dass Volkswagen-Verträge an Firmen mit Tarif gehen. Was es bedeutet, sich mit Logistikern anzulegen, wissen sie ja.“ Er rechne im übrigen nicht damit, dass die Kostensteigerungen eins zu eins an VW weitergegeben werden. Heiner Reimann (Fachsekretär Industrienahe Dienstleistungen, Frankfurt) sieht in den Wolfsburgern eine „Speerspitze der Bewegung“.

Auf diesen Loorberen ausruhen will man sich offenbar nicht. „Jetzt kommen weitere Aufgaben auf uns zu“, so Erb. Hauptthema: Leiharbeit - bei zum Teil 30 verschiedenen Zeitarbeitsfirmen in einem Betrieb ein weites Feld...

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr