Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
IG Metall: Jubilarfeier mit 800 Mitgliedern

Gewerkschaft ehrte 2445 Mitglieder IG Metall: Jubilarfeier mit 800 Mitgliedern

„Die heutige Generation lässt sich das wieder wegnehmen, wofür wir gekämpft haben“, sagte Eitel Neumann (66). Er ist seit 50 Jahren Mitglied der IG Metall und sieht die aktuelle Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt kritisch. Auch das war Gesprächsthema bei der großen Jubilarfeier der IG Metall am Samstag im CongressPark.

Voriger Artikel
Jubelrufe für Movimentos-Akademie
Nächster Artikel
Bedarf an muslimischen Bestattungen steigt

Seit Jahrzehnten bei der Gewerkschaft: Die IG Metall zeichnete am Wochenende langjährige Mitglieder im CongressPark aus und lud sie zu einer Feier ein.

Quelle: Boris Baschin

Wolfsburg. „Es ist eine gute Tradition, dass wir die Kolleginnen und Kollegen, die der IG Metall bereits seit Jahrzehnten verbunden sind, würdigen“, so Hartwig Erb, Erster Bevollmächtigter der IG Metall, in seiner Begrüßungsrede. Rund 800 Mitglieder fanden den Weg in den CongressPark, wo es belegte Brötchen, Kaffee und Gebäck gab - auf Kosten der IG Metall versteht sich. Insgesamt ehrte die Gewerkschaft 2445 Metaller. Beachtlich: Marianne Streilein, Alfred Steiner, Hans Beckert, Erich Krischker, Horst Garska und Julius Keller halten der IG Metall seit 70 Jahren die Stange.

„Bei vielen der heute zu Ehrenden war es der Beginn der eigenen Ausbildung, der den Anstoß zur Mitgliedschaft gab. Bei anderen war es der Konflikt um einen Tarifabschluss“, resümierte Erb. So war es auch Peter Buchheißer (69). Mit der Ausbildung trat er in die Gewerkschaft ein, an Austritt dachte er auch nicht, als er in den Ruhestand ging: „Man muss einfach dazu stehen.“ Dieser Einstellung ist es wohl auch zu verdanken, dass die IG Metall Wolfsburg mit 90.000 Mitgliedern die größte Geschäftsstelle Deutschlands ist. Erb: „Deshalb steht jeder und jede Einzelne unserer Jubilare höchstpersönlich für die Erfolge unserer IG Metall.“

Als Gastredner sprach der niedersächsische Finanzminister Peter-Jürgen Schneider: „Ich bin wohl der einzige Finnanzminister der Republik, der IG Metall-Mitglied ist“, sagte er. Und das seit 1963.

jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr