Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg IG Metall: Fußball-Turnier für bedürftige Kinder
Wolfsburg Stadt Wolfsburg IG Metall: Fußball-Turnier für bedürftige Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 05.02.2014
Fußball für den guten Zweck: Zum zwölften Mal veranstaltete die IG Metall gestern in der Fallersleber Sporthalle ein Benefiz-Turnier für Kinder in Not. Quelle: Photowerk (bs)
Anzeige

Bei den bisherigen elf Benefiz-Turnieren der IG Metall wurden bereits mehr als 60.000 Euro eingespielt. Damit konnten Projekte und Institutionen unterstützt werden, die sich um bedürftige Kinder in Not kümmern.

Auch die diesjährige Auflage in der Sporthalle am Windmühlenberg war wieder ein voller Erfolg. 14 Teams traten in packenden Duellen gegeneinander an. Im Endspiel setzte sich der „Islamische Verein“ gegen „Die Welle“ mit 2:0 durch. Den Sieger-Pokal überreichten IG-Metall-Chef Hartwig Erb und das Organisationsteam um Jens Kirsch und Roland Motuzas.

„Das war wohl das fairste Turnier der letzten Jahre. Neben dem Sportsgeist aber ging es heute vor allem darum, dass wir Kindern helfen und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern“, erklärte Kirsch den Grundgedanken des Turniers.

Zu diesem Zweck organisierte VW-Betriebsrat Achim Thust wieder eine große Tombola mit 3000 Losen und 1000 Gewinnen. Als Hauptpreis gab es ein schickes Fahrrad, beim Knobeln konnten die Teilnehmer zudem eine Berlin-Reise gewinnen.

„Unser Dank gilt auch allen Helfern und Sponsoren, die das Turnier durch ihren Einsatz überhaupt erst ermöglicht haben“, bedankte sich Kirsch für die tatkräftige Unterstützung.

nr

Mit Hilfe einer App zur Standort-Bestimmung hat die Polizei am Samstagnachmittag den Dieb eines iPhones aufgespürt. Das Handy einer 39-Jährigen aus Winsen (Aller) war zuvor im Badeland verschwunden. Durch die Ortungs-Funktion gelang es den Beamten in einem Streifenwagen, den Täter (21) an Bord eines Linienbusses zu verfolgen und zu stellen.

05.02.2014

Schon wieder eine kilometerlange Ölspur: Fast vier Stunden lang war die Fallersleber Feuerwehr gestern ab 10 Uhr mit drei Fahrzeugen im Einsatz, um den schmierigen Film abzustreuen, der sich von der Zillestraße über die Gifhorner- und die Herzogin-Clara-Straße bis zur Autobahn zog.

05.02.2014

Schrecksekunde in der Heinrich-Heine-Straße: Der Löschzug der Berufsfeuerwehr rückte am Samstagnachmittag zu einem Wohnhaus neben dem Moonlight aus, weil Rauch aus einem Fenster im ersten Obergeschoss aufstieg. Der Grund: Das Essen auf dem Herd war angebrannt.

02.02.2014
Anzeige