Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
IG Metall: 16 Teams kicken für guten Zweck

Wolfsburg IG Metall: 16 Teams kicken für guten Zweck

Kicken für einen guten Zweck: Zum 13. Mal richtete die 1. Sportgemeinschaft Metaller gestern das IG-Metall-Wohltätigkeitsturnier im Fußball im FBZ Westhagen aus. Die Turnierleitung lag in den bewährten Händen von Willi Dörr, Torsten Felgentreu, Jens Kirsch und Karl-Heinz Wenke. Schirmherr war Hartwig Erb, 1. Bevollmächtigter der Wolfsburger IG Metall.

Voriger Artikel
„Weltkrieg für alle“: Komisch, aber zu lang
Nächster Artikel
Renner: Zakspeed Capri und US-Racing-Boote

Fußball für den guten Zweck: 16 Hobby-Mannschaften traten beim Turnier der IG Metall an.

Quelle: Sebastian Bisch

Sportlich und fair ging es in der Halle zu. Im Zehn-Minuten-Takt spielten die 13 Hobby-Mannschaften unter Leitung der Schiedsrichter Vito Garippo und Andreas Knobbe. Wolfgang Ulrichs von Pitti‘s Team war schon beim allerersten Turnier dabei. „Es ist immer gut organisiert. Und die Spieler sind ausgesprochen fair“, lobte er. So sahen es auch Hartwig Erb und Lothar Ewald von der IG-Metall: „Es ist eine tolle Erfolgsgeschichte. Ein besonderer Dank gilt den vielen ehrenamtlichen Helfern.“ Die Zuschauer kämen bei den schönen Spielen auf ihre Kosten und der Erlös komme bedürftigen Kindern in der Region zugute, freuten sich die beiden Gewerkschafter.

Nach fünf Stunden Fußball stand der Sieger fest. Im Endspiel setzte sich der Tunesische Verein Stadtmitte gegen die Lackiererei Volkswagen mit 2:1 durch. Auf dritte Plätze kamen Sitech Soccer und Titelverteidiger Islamischer Verein. Es gab auch eine Tombola. „Wir haben dafür wieder 1500 Preise organisiert“, erzählten Willi Dörr und Jens Kirsch. „Insgesamt werden rund 6000 Euro für Kinder zusammengekommen sein“, schätzte Dörr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang