Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Hunde-Zoff: Gibt es Zeugen für die brutale Attacke?
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Hunde-Zoff: Gibt es Zeugen für die brutale Attacke?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 10.03.2014
Lange Straße in Vorsfelde: Hier wurde Romina Alaimo von einer anderen Hundebesitzerin angegriffen. Quelle: Photowerk (bb)
Anzeige

Der Vorfall ereignete sich bereits am Montag gegen 10.20 Uhr in der Langen Straße. „Ich bin ganz normal mit Mina die Straße entlang gegangen und kam an einer Familie vorbei, die ihren Hund dabei hatte“, erzählt Alaimo. Sie war gerade an der Gruppe vorbei, als der Mann schimpfte, sie solle ihren Hund kürzer an die Leine nehmen – und die Beschimpfungen seien immer beleidigender geworden. „Daraufhin drehte ich noch einmal um und wollte ihnen zeigen, dass Mina sehr gut erzogen ist und bei der Leinenlänge nichts passieren kann“, so die 23-Jährige.

Ein Wort ergab das andere – und schließlich geriet die Situation völlig außer Kontrolle: „Die Frau kam auf mich zu und schlug mit der Faust gegen meinen Kopf.“ Alaimo versuchte sich mit dem Arm vor den Schlägen zu schützen – dabei erlitt sie nicht nur Prellungen am Kopf, sondern verletzte sich auch an der Hand. „Mann und Frau standen beide vor mir, schimpften wüst auf mich ein und ließen ihren Kinderwagen einfach an der Straße stehen“, erzählt Alaimo. Und: Keiner der Passanten griff ein. „Es war einiges auf der Langen Straße los, alle haben nur zugeguckt“, so Alaimo. Sie hofft, dass sich Passanten, die den Vorfall beobachtet haben, bei der Polizei melden.

  • Hinweise unter Tel. 05363/992290.

Kaum Gäste wegen der Schranke? Für Dieter Reim, Chef des Kolumbianischen Pavillons, liegt es auf der Hand: Seitdem der Parkplatz zwischen Badeland und Eis-Arena abgesperrt ist, bleiben die Gäste weg. Das Problem ist alt, aber jetzt zieht Reim die Notbremse: Im März ist das Restaurant direkt am Allersee deshalb nur noch an den Wochenenden geöffnet.

10.03.2014

Wenn der VfL Wolfsburg heute (15.30 Uhr) in der Bundesliga Bayern München empfängt, dann müssen sich die Heimfans auf große stimmliche Gegenwehr einstellen. Die Polizei rechnet mit bis zu 5000 Bayern-Anhängern.

10.03.2014

Tiefrote Blutflecken vor der Haustür erinnern an das furchtbare Verbrechen, das sich am Donnerstagabend in der Wittenberger Straße abspielte. In der beschaulichen Wohnsiedlung ist nach der Tat nichts mehr, wie es einmal war.

07.03.2014
Anzeige