Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Hugo-Bork-Platz: Glasdach in der Wolfsburger Fuzo wird repariert
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Hugo-Bork-Platz: Glasdach in der Wolfsburger Fuzo wird repariert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 18.03.2018
Kaputtes Glasdach: Fangnetze sichern die kaputten Scheiben. Laut Stadt leben Passanten ungefährlich.  Quelle: Boris Baschin
Anzeige
Stadtmitte

 Die gute Nachricht zuerst: Das kaputte Glasdach am Hugo-Bork-Platz wird repariert. Die schlechte Nachricht: Noch steht nicht fest, wann. Fest steht bisher nur: „Die Kosten werden von der Versicherung übernommen“, sagt Ralf Schmidt, Sprecher der Stadt Wolfsburg.

Hintergrund: Ende 2017 entdeckte die Stadt an einigen Stellen im Glasdach kleine Risse und ging von Randale aus (WAZ berichtete). „Unbekannte haben sie durch Steinwürfe mutwillig herbeigeführt, wie ein Gutachten ergeben hat“, teilte Schmidt der WAZ schon Anfang Dezember mit. Auf dem Glasdach seien Steine gefunden worden. Sicherheitshalber sicherte die Verwaltung die kaputten Stellen mit Fangnetzen.

Sicher ist sicher: Die Fangnetze sollen verhindern das Teile vom Glasdach herunterfallen. Quelle: Boris Baschin

Eine Maßnahme, die eigentlich nur „bei Auftreten einer höheren Schneelast erforderlich ist“, so Schmidt. Die Scheiben würden weiter regelmäßig von einem Statiker begutachtet. Schmidt betont aber auch: „Eine Unfallgefahr für Passanten besteht nicht.“ Die Scheiben bestünden aus Verbundglas, gerissen seien nur die oberen Scheiben.

Wie hoch der Schaden ist, steht laut Schmidt noch nicht fest. „Der Vergabevorgang ist noch nicht abgeschlossen.“ Daher stehe auch noch kein Reparaturzeitpunkt fest.

Von Carsten Bischof

Stadt Wolfsburg Wolfsburger Jugendliche sollen Lust auf Astronomie bekommen - Wanderausstellung für Schulen im Planetarium

Das Planetarium stellt die zehnteilige Schau „Das Universum – Von der Erde bis zum Rand des Weltalls“ kostenlos zur Verfügung.

15.03.2018
Stadt Wolfsburg Ein Wolfsburger Urgestein geht - Joachim Schingale im Ruhestand

Er revolutionierte Weihnachtsmarkt, er entwickelte Wolfsburg maßgeblich mit zur Touristenstadt, er organisierte Staatsbesuche und Kongresse: Am Donnerstag wurde WMG-Geschäftsführer Joachim Schingale in den Ruhestand verabschiedet.

15.03.2018

Zwei Einbrüche in Wolfsburger Fachgeschäfte beschäftigen derzeit die Polizei. In der Nacht zum gestrigen Donnerstag drangen Unbekannte in die Filiale der Fleischerei Gmyrek in der Porschestraße ein. Außerdem gab es zwischen Dienstagabend und Donnerstagfrüh einen versuchten Einbruch in einen Elektronikladen an der Rabenbergstraße.

15.03.2018
Anzeige