Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Hubschrauber brachte Notarzt aus Magdeburg

Wolfsburg-Almke Hubschrauber brachte Notarzt aus Magdeburg

Schreck am frühen Morgen gestern in Almke: Ein Rettungshubschrauber landete gegen 7 Uhr auf einer Wiese mitten im Dorf und riss viele Anwohner aus dem Schlaf.

Voriger Artikel
Demo in der Fuzo: 240 Muslime protestieren
Nächster Artikel
Benefiz-Party für Jo Hansen

Almke: Der Magdeburger Rettungshubschrauber landete mit dem Notarzt.

Quelle: Gero Gerewitz

„Wir hatten einen internistischen Notfall“, berichtete ein Sprecher der Berufsfeuerwehr Wolfsburg. Weil der eigene Notarzt zu dem Zeitpunkt bereits im Einsatz war, forderte die Feuerwehr Hilfe aus der Luft an. Der Rettungshubschrauber in Wolfenbüttel sei nicht verfügbar gewesen - also stieg das Notarztteam aus Magdeburg in die Luft.

Der Rettungshubschrauber war rasch vor Ort und landete auf einer Wiese mitten im Ort - abgesichert von der Polizei. Der Notarzt kümmerte sich um den Patienten und ließ ihn ins Wolfsburger Klinikum bringen - mit einem Krankenwagen. Der Heli flog zurück nach Magdeburg.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang