Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Hotel am Allersee: 42-köpfiges Team steht

Neues Vier-Sterne-Haus in Wolfsburg Hotel am Allersee: 42-köpfiges Team steht

Das Courtyard by Marriott im Wolfsburger Allerpark eröffnet am 2. Januar 2018, nach dann weniger als zwei Jahren Bauphase.

Voriger Artikel
Blaulicht-Cup: Eishockey für den guten Zweck
Nächster Artikel
Wolfsburger Einzelhandel: Nach Weihnachten

Das Hotel Courtyard by Marriott Wolfsburg öffnet zum Jahresanfang seine Türen im Allerpark und setzt Maßstäbe.
 

Quelle: Hotel Courtyard by Marriott

Wolfsburg. Das 42-köpfige Team steht in den Startlöchern, der Countdown läuft: In fünf Tagen eröffnet Wolfsburgs neues, großes Hotel am Nordufer des Allersees. Die Pforten des „Courtyard by Marriott Wolfsburg“ öffnen sich am Dienstag, 2. Januar. Der erste Hotelgast wird gegen 13 Uhr erwartet.

Schon beim ersten Schritt über die Türschwelle stellen die Besucher fest: Hier wird Gastlichkeit groß geschrieben. Das neue Vier-Sterne-Haus nutzt die malerische Lage an den Ufern des Allersees, bezieht die Natur aus jeder Blickrichtung mit ins Ambiente ein. Das Erlebnis beginnt in der hellen Lobby und ihren Aufenthaltsbereichen und setzt sich in allen Bereichen fort: Die zentral angeordnete Bar, der Frühstücksraum und das Restaurant „Allerlei“ mit seinen regionalen Köstlichkeiten warten allesamt mit einem prächtigen Blick auf See und Natur auf.

Modern und hell

Modern und hell: Das Hotel verfügt über 152 Zimmer.

Quelle: Hotel Courtyard by Marriott

Es gibt 130 Doppelzimmer, fünf jeweils über 70 Quadratmeter große Suiten sowie 17 Longstay-Zimmer mit eigener Küchenzeile warten auf die Gäste. In jedem Fall bietet das Courtyard by Marriott Wolfsburg als Business- und Familien-Hotel den perfekten Rahmen: Fünf hochfunktionale Konferenzräume, der größte mit Platz für mehr als 100 Teilnehmer, stehen für Veranstaltungen zur Verfügung. Das I-Tüpfelchen ist ein kompakter Tagungsraum mit großen Dachterrasse.

Über eine eigene Anbindung ist der Außenbereich, die Sonnenterrasse des Restaurants „Allerlei“, erreichbar. Bei einer tollen Aussicht auf den Allersee lassen sich Kaffee und Kuchen genießen. Natürlich dürfen auch Nicht-Hotelgäste die Gastronomie besuchen. Hoteldirektor Christoph Neumann und Sales Manager Aljosha Nytsch bringen die Philosophie des neuen Hauses auf den Punkt: „Eintreten und sich wohlfühlen – dieses Erlebnis wollen wir unseren Gästen bieten.“

Der Neubau dauerte knapp zwei Jahre, die Investoren Volksbank BraWo und Baum Unternehmensgruppe investierten 27 Millionen Euro.

Von der Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg