Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Hospizhaus Wolfsburg: Ehrenamtliche im Einsatz

Auch an Weihnachten Hospizhaus Wolfsburg: Ehrenamtliche im Einsatz

Die Festtage im Kreise der Familie – das gehört für viele an Weihnachten dazu. Aber es gibt auch zahlreiche Ehrenamtliche, die in diesen Tagen im Einsatz sind. Zum Beispiel im Wolfsburger Hospizhaus.

Voriger Artikel
Einfach schön: Bei der Lebenshilfe entstand jede Menge Weihnachtsschmuck

Engagiert: Gudrun Ellenberg und Elisabeth Vollstedt gehören zu einem großen Netz ehrenamtlicher Kräfte.
 

Quelle: Frederike Müller

Stadtmitte. Während andere Wolfsburger vielleicht gerade die dritte Portion Weihnachtsgans auf den Teller legen, arbeiten Gudrun Ellenberg und Elisabeth Vollstedt im Hospiz – freiwillig, ehrenamtlich und gerne.

Am morgigen Heiligabend wird ein Seelsorger eine Andacht halten, das Haus ist geschmückt und das Essen etwas feierlicher – ansonsten wird es ein ganz normaler Tag werden im Hospiz. Vielleicht sogar noch etwas ruhiger als sonst, denn Verwaltung und Sozialdienst haben frei. Nicht so die Ehrenamtlichen. Gudrun Ellenberg arbeitet an der Rezeption, nimmt Besucher in Empfang und bringt sie zu den Gästen, die im Hospiz wohnen. Elisabeth Vollstedt arbeitet im Obergeschoss bei den Gästen, geht den Pflegekräften zur Hand, hilft beim Essen-Anreichen und leistet Gesellschaft.

Mein Mann findet es toll, dass ich das mache

Beide sind dieses Jahr zum ersten Mal über Weihnachten mit dabei und freuen sich schon auf ihre Schicht. Doch was sagt die eigene Familie dazu, dass sie sich an Weihnachten ins Hospiz absetzen? „An Heiligabend und am zweiten Feiertag sehe ich meine Familie ja“, sagt Rentnerin Ellenberg. „Mein Mann und ich kochen am ersten Feiertag ohnehin nicht, deshalb habe ich da viel Zeit. Und mein Mann findet es toll, dass ich so etwas mache.“

Elisabeth Vollstedt muss sich dieses Jahr zu Hause nur bei dem Hund und den zwei Katzen abmelden: „Mein Sohn feiert Weihnachten bei seiner Freundin, aber wir haben auch sonst als Familie nicht so extrem zusammengegluckt an Weihnachten.“

Das Haus hat etwas Medidatives

Das Besondere an Weihnachten im Hospiz ist vielleicht, dass es gar nichts so Besonderes ist: „Hier ist immer eine ganz besondere Atmosphäre, nicht nur an Weihnachten“, schildert Vollstedt. „Von den Gästen habe ich Dankbarkeit und Demut dem Leben gegenüber gelernt.“ Ähnlich empfindet auch Ellenberg die Stimmung: „Das Haus hat etwas Meditatives. Die Besucher, die Mitarbeiter – alle sind entspannt. Hier kann ich immer richtig runterkommen.“

Es scheint, im Hospizhaus herrscht das ganze Jahr über besinnlichere Stimmung, als in manchen Haushalten mitten im Weihnachtsstress aufkommen kann.

Von Frederike Müller

Voriger Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg