Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Hohe Belohnung nach Katzenmord

Wolfsburg Hohe Belohnung nach Katzenmord

Nach dem grausamen Mord an einem Kater im Hellwinkel wächst die ausgesetzte Belohnung zur Ergreifung des Täters. Eine Wolfsburgerin hatte bereits 500 Euro ausgelobt. Gestern wuchs die Summe auf insgesamt 1500 Euro an. Hinweise auf den Täter hat die Polizei noch nicht.

Voriger Artikel
Rekord: 2,42 Millionen Autostadt-Besucher
Nächster Artikel
Infos zu Flüchtlingsheim: Baustart noch im Januar

Katzen im Hellwinkel: Nach dem Tod eines Katers gibt es noch keine Hinweise auf den Täter.

Quelle: Photowerk (bs)

Die sadistische Tat hatte nicht nur Tierhalter in Wolfsburg erschüttert. 18 Mal hatte ein Tierhasser mit einer Luftdruckpistole auf den Kater eines Anwohners aus dem Finkenweg geschossen. Der schwerverletzte Vierbeiner schleppte sich nach Hause, war aber nicht mehr zu retten.

„Mit Bestürzung, Wut und Trauer habe ich den Artikel über den getöteten Kater gelesen“, sagt Dennis Henrik Fricke aus Ehmen. Wegen dieser und weiterer Gewalttaten gegen Tiere in Wolfsburg will er ein Zeichen setzen und verspricht 500 Euro Belohnung für denjenigen, der den entscheidenden Hinweis zur Ergreifung des Tierhassers liefert.

Ebenfalls 500 Euro hatte schon eine Wolfsburgerin ausgesetzt. Und auch der Halter der getöteten Katze legte noch 500 Euro obendrauf – insgesamt 1500 Euro für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen.

Aber: „Bislang haben sich keine Zeugen gemeldet“, sagte gestern Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Hinweise an die Polizei, Telefon 05361/46460.

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolfsburg

Im Stadtteil Hellwinkel wurde der Kater eines 38-jährigen Wolfsburgers durch mehrere Schüsse aus einer Luftdruckwaffe zunächst schwer verletzt und erlag später in einer Tierklinik in Braunschweig seinen Verletzungen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

mehr
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016