Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Hörmann: Verhandlungen über Stellenabbau sind gescheitert
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Hörmann: Verhandlungen über Stellenabbau sind gescheitert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 04.06.2010
Hörmann Industrietechnik: Beim VW-Dienstleister in Vorsfelde sind Verhandlungen über einen Stellenabbau gescheitert.
Anzeige

Die Einigungsstelle soll am 11. Juni gebildet werden und besteht aus einem Arbeitsrichter und Beisitzern, die vom Arbeitgeber und Betriebsrat bestellt werden. Falls auch diese Verhandlungen scheitern, wollen die Arbeitnehmer den Klageweg beschreiten.
Seit Herbst wurden bei Hörmann schon 50 Stellen gestrichen (WAZ berichtete). Jetzt will die Geschäftsführung nach Angaben der IG Metall die Verwaltungsabteilung auflösen. Betroffen davon sind auch mehrere der kürzlich gewählten IG-Metall-Betriebsräte. Die Gewerkschaft vermutet dahinter eine Reaktion der Geschäftsführung auf ein ihr unliebsames Wahlergebnis.
„Wir sind aber der Auffassung, dass es in Wolfsburg sehr wohl Arbeit für eine eigenständige Verwaltung gibt – etwa am Einsatzort in der Autostadt“, sagte IG-Metall-Sekretär Torsten Felgentreu im IG-Metall-Magazin „Wir“. Neben den Stellen in der Verwaltung stehen 20 Arbeitsplätze in der Automatisierungsabteilung zur Disposition.

Schalker Fußball-Legenden wie Weltmeister Olaf Thon und Ingo Anderbrügge schnüren noch einmal ihre Fußballschuhe und treten gegen eine Oldie-Auswahl des VfL an. Das Spiel der Traditionsmannschaften steigt am Samstag, 26. Juni, im VfL-Stadion am Elsterweg und wird von der Autostadt organisiert.

04.06.2010

Die Schlinge um den Hals eines 34-jährigen Türken zieht sich zu. Der Arbeitslose, der einen Landsmann (43) nach Holland geschickt haben soll, um Kokain zu holen, ist gestern von dem Kurier schwer belastet worden. „Er war der Auftraggeber“, sagte der 43-Jährige dem Schöffengericht, vor dem der Türke seit Mai steht (WAZ berichtete).

04.06.2010

Mehr als 500 gläubige Katholiken nahmen gestern an der Fronleichnamsprozession in Wolfsburg teil. Nach der Messe in der St.-Christophorus-Kirche ging der Zug quer durch die Innenstadt und zurück zur Kirche. Der Bläserkreis der evangelischen Stadtkirchengemeinde begleitete die Prozession.

04.06.2010
Anzeige