Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Hochstapler muss in Haft
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Hochstapler muss in Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:58 08.04.2014
Haftstrafe: Ein Hochstapler hatte mehrere tausend Euro ergaunert. Quelle: Archiv
Anzeige

Das Amtsgericht verurteilte den „notorischen Betrüger“, so der Staatsanwalt am Dienstag, zu zwei Jahren und drei Monaten Gefängnis.

Der Angeklagte ging auf Konfrontationskurs, lehnte das Gericht und seinen Verteidiger ab. „Von einem fairen Verfahren kann hier keine Rede sein“, polterte er. Das Gericht wies diese „pauschalen Vorwürfe“ zurück - und so wurde fünf Stunden lang verhandelt.

Auf den Leim gegangen waren dem Wolfsburger, der nach seiner Banklehre einen Großteil seines Lebens hinter Gittern verbracht hatte und sich zuletzt mit einem Doktortitel schmückte, sowohl vermeintliche Freunde als auch flüchtige Bekannte. So nahm er einem Wolfsburger (63) 3000 Euro für eine angeblich in Not geratene „Magda“ aus Helmstedt ab - eine Frau, die es wohl nie gegeben hat. 2000 Euro für eine geplante Reise zur Formel 1 nach Monaco sah das Opfer ebenfalls nie wieder.

Eine Frau (58), die den Angeklagten über eine Partnerbörse kennengelernt hatte, verlor 500 Euro an den Hochstapler. „Er hatte die Fähigkeit, alle Bedenken zu zerstreuen“, sagte sie. Zu den Opfern zählte auch ein Autohändler (69), dessen Tiguan der Angeklagte nach einer Probefahrt nicht zurückbrachte. Später setzte er sich nach Frankreich ab und prellte Touristen auf Autobahnraststätten.

Am Ende rang sich der Angeklagte eine Art Geständnis ab: „Ich habe Mist gebaut.“

htz

Am Montagnachmittag widersetzte sich in der Innenstadt ein 46 Jahre alter Passant gegen die Feststellung seiner Identität und beleidigte mehrfach die beiden eingesetzten Polizisten.

08.04.2014

In der Nacht zum Dienstag entwendeten unbekannte Täter auf einem VW-Parkplatz in Kästorf einen VW Golf Variant.

08.04.2014

Ärger beim Großflohmarkt im Allerpark. Beschicker und Besucher wurden am Sonntag von einer Großbaustelle überrascht, eine Rampe mitten auf dem Gelände erwies sich als Stolperfalle für Kinderwagen.

10.04.2014
Anzeige