Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Hitze: Kleingärtner müssen Pflanzen kräftig gießen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Hitze: Kleingärtner müssen Pflanzen kräftig gießen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 16.07.2010
Schützt seine Lieblingsblume mit Wasser vor der Hitze: Kleingärtner Pasquale Stella. Quelle: Photowerk (mv)
Anzeige

„Einige Erdbeersorten werden bis Ende Juli geerntet, aber wegen der Hitze und Dürre ist die Saison schon jetzt fast vorbei. Zurzeit gibt es nur noch einzelne kleine Früchte“, sagt Friedrich Grünberg, Bezirksverbandsvorsitzender der Kleingärtner. Diesteln könnten die Hitze andereseits gut vertragen, „die sprießen wie wild“, weiß Grünberg.
Rolf Sielhorst kommt täglich zum Gießen in seinen Garten in der Anlage Fallersleben-Ost. „Zurzeit kann man höchstens einen Tag aussetzen, sonst ist das Gemüse vertrocknet.“
Auch bei den Kleingärtnern der Anlage „Sonnenschein“ an der Heinrich-Nordhoff-Straße wird fleißig gearbeitet. Pasquale Stellas Gemüse und die Blumen benötigen jede Menge Wasser, genau wie der Apfelbaum und die Paprika von Luca Buongiorno. Enkelin Finja (7) hilft ihm regelmäßig beim Gießen.
Vereins-Chef Josef Virzi wässert zwar seine Blumen regelmäßig, „den Rasen spare ich aber aus, der regeneriert sich nach den nächsten Regenschauern von selbst.“
Grünberg hat für Hobbygärtner Tipps: Morgens oder abends gießen, am besten mit abgestandenem Wasser. Und: „Auch Bäume brauchen Wasser, und zwar nicht nur am Stamm, denn die Wurzeln reichen soweit wie sich die Krone ausbreitet.“

ke

Vor dem Landgericht Braunschweig hat gestern der Wettbüro-Prozess (WAZ berichtete exklusiv) begonnen. Dem Angeklagten (20) wird räuberischer Diebstahl vorgeworfen.

16.07.2010

Nach dem Unfall mit 3,7 Promille auf der Röntgenstraße am Mittwoch hat die Polizei den Polo der 37-Jährigen beschlagnahmt. Grund: Die sturzbetrunkene Wolfsburgerin behauptete, ihre Bremsen hätten versagt und den Unfall verursacht. Die Polizei konnte aber keinen technischen Defekt feststellen.

16.07.2010

Auf Lutscher und Eis hatten es unbekannte Diebe abgesehen, die in der Nacht zum Mittwoch in den Kiosk im Freibad Fallersleben einbrachen. Der Schaden ist groß: „Ich musste Speise-Eis im Wert von mehreren hundert Euro wegwerfen – und das mitten im Hochsommer“, sagt Geschäftsführer Arne Hintz.

15.07.2010
Anzeige