Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Historischer Rennsport und Kunst
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Historischer Rennsport und Kunst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 29.03.2017
„Legends of Le Mans“: Künstler Bernd Luz sowie Eberhard Kittler und Susanne Wiersch vom Automuseum (v.r.). Quelle: Boris Baschin
Anzeige
Hesslingen

Rund 20 Werke hat der Süddeutsche mit nach Wolfsburg gebracht. Den Stil seiner Bilder nennt er selbst Abstrakt Pop. Doch wirklich abstrakt sind die rund 20 großformatigen Werke, die er im Automuseum zeigt, gar nicht: Ähnlich wie Pop-Ikone Andy Warhol fertigt er sehr farbintensive Collagen, die wie Werbeplakate wirken. „Jedes Bild bedeutet sehr viel Recherche“, betonte Bernd Luz. „Ich habe Fotografien als Vorlage genommen und Elemente aus Originalplakaten eingearbeitet.“ Damit nicht genug: Der Rennsportfan wusste zu jedem Bild die Geschichte hinter dem Werk zu erzählen. Etwa zum legendären Ford GT 40, den Jacky Ickx viermal in Folge als Sieger über die Ziellinie donnerte. Und einmal auch fast schob. Passend dazu steht ein originaler Audi-Le-Mans-Renner vor den Werken. „Das Siegerauto von 2002“, erklärte Automuseum-Mitarbeiterin Susanne Wiersch. Automuseum-Chef Eberhard Kittler ergänzte schmunzelnd: „Da sind die originalen Fliegen von Le Mans noch dran.“ Mehr Rennsportgeschichte geht nicht?

Doch: Das Automuseum-Team stellt in einer Vitrine Miniaturausgaben einiger Le-Mans-Siegerautos aus. Hinzu kommt eine Chronologie der über 90-jährigen Le-Mans-Geschichte sowie ein Film. Außerdem gibt es passend zur Ausstellung ein Buch und einen Kalender von Bernd Luz im Museumsshop zu kaufen. Die Ausstellung ist bis zum 13. August zu sehen.

bis

Die Stadt fällt ab Donnerstag auf der sogenannten Dreiecksfläche an der Schulenburgallee Bäume - und damit wird der Startschuss zu einem der umstrittensten Bauprojekte Wolfsburgs gegeben.

29.03.2017
Stadt Wolfsburg Überfall auf jungen Mann - Räuber schlugen ihr Opfer

Opfer eines Raubs wurde am Dienstagabend ein 19 Jahre alter Wolfsburger. Zwei unbekannten Täter bedrohten den jungen Mann zunächst und forderten sein Geld und sein Handy. Als er nicht reagierte, schlugen die Ganoven zu.

29.03.2017

In wenigen Tagen wird der Wolfsburger Haushalt beschlossen, mit einem Defizit von 86,5 Millionen Euro. Im Januar war die Stadt noch von rund 75 Millionen ausgegangen, da waren aber Straßensanierungen nicht berücksichtigt. Linke und Piraten schlagen eine Gewerbesteuererhöhung vor, finden für den Vorstoß aber keine Mehrheit.

29.03.2017
Anzeige