Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Historischer Holzpflug für die Brauscheune
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Historischer Holzpflug für die Brauscheune
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 10.08.2014
Ein Stück Landwirtschaftsgeschichte: Hans Bertram schenkte der Brauscheune das historische Gerät, Bettina Greffrath freut sich. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige

Die Geschichte des landwirtschaftlichen Geräts erläuterte Bertram: Erst vor rund 150 Jahren begann vor allem in der Magdeburger Börde der Zuckerrübenanbau - bis dahin galt Zucker, der aus Brasilien importiert wurde, als Luxusgut.

Um die Rüben erfolgreich anbauen zu können, war eine Tiefbodenbearbeitung erforderlich, die ohne Pflug sehr aufwendig ist. „Die Entwicklung dieses sogenannten Bodenwendepflugs im 19. Jahrhundert war daher ein großer Durchbruch, eine Sensation“, so Bertram. Das Herzstück ist das Wendestreichblech aus Metall. Es ermöglichte eine effektivere Bodenbearbeitung, die Menge geernteter Zuckerrüben erhöhte sich erheblich.

In der Magdeburger Börde entdeckte Bertram, der 60 Jahre als Landwirt tätig war, den geschichtsträchtigen Pflug dann auch: „Der historische Wert solcher Geräte ist den meisten Leuten oft nicht klar“, sagte er.

Das Stadtmuseum am Wolfsburger Schloss, zu dem die Brauscheune gehört, freut sich über das Geschenk: „Eigentlich ist unsere Sammlung bereits vollständig, doch dieses besondere Stück stellt eine enorme technische Innovation dar“, so Bettina Greffrath, Leiterin der historischen Museen. „Daher sind wir froh, den Pflug hier zeigen zu können.“

hof

Anzeige