Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Hilfe für gewalttätige Partner:Täterberatungsstelle geplant
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Hilfe für gewalttätige Partner:Täterberatungsstelle geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 11.04.2017
Hilfsangebote für gewalttätige Partner: (v.l.) Gleichstellungsbeauftragte Beate Ebeling, die Geschäftsführerin vom Wolfsburger Frauenhaus Heide Kruse sowie die Geschäftsführerin des Vereins Dialog arbeiten an der Einrichtung einer Täterberatungsstelle in Wolfsburg. Foto: Britta Schulze Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Wolfsburg

Die drei Partner arbeiten an der Einrichtung einer neuen Beratungsstelle.

Dort sollen Männer, die gewalttätig geworden sind, gezielte Unterstützung erhalten, ihr Verhalten zu verändern. „Wichtig ist, dass Täter dafür einstehen und Verantwortung übernehmen“, erläutert Beate Ebeling. In Einzel- und Gruppengesprächen sollen dann Strategien erarbeitet werden, wie sich Gefühle kontrollieren und Konflikte mit der Partnerin friedlich lösen lassen. Das ist allerdings zumeist alles andere als ein einfacher Weg.

„Der Mann hat viele Facetten und die Frauen lieben ihren Partner“, sagt Heide Kruse, Geschäftsführerin des Wolfsburger Frauenhauses, und beschreibt damit zugleich eine der Schwierigkeiten, sich von einem schlagenden Partner zu lösen. „Gewalt zerstört das Selbstbewusstsein. Gerade wenn auch Kinder betroffen sind, entsteht bei Frauen schnell das Gefühl, plötzlich allein dazustehen“, schildert Daniela Cevik vom Verein „Dialog“ Erfahrungen aus ihrer Beratungspraxis.

Zusammen mit Beate Ebeling und Heide Kruse macht sie sich für die Einrichtung einer Täterberatungsstelle in Wolfsburg stark. „Täterberatung ist zugleich Opferschutz“, nennt Beate Ebeling einen Kerngedanken. Nach der erfolgten Fertigstellung des inhaltlichen Konzeptes soll in einem nächsten Schritt möglichst das Land Niedersachsen als Geldgeber gewonnen werden. Mögliche Räumlichkeiten für die Täterberatungsstelle im Stadtgebiet gibt es derzeit noch nicht.

Stadt Wolfsburg Wolfsburg: Wegen Bauarbeiten - Erster Tag der Nordkopf-Sperrung

Es war Tag 1 der zweiwöchigen Sperrung am Nordkopf. Hier und da gab es zwar Anlaufschwierigkeiten, grundlegend kamen die Wolfsburger mit den Änderungen aber gut zurecht.

10.04.2017
Stadt Wolfsburg Termin soll noch vor den Sommerferien stattfinden - Nordstadtfest steigt auf dem Hansaplatz

Dieses Jahr ist es wieder soweit: Noch vor den Sommerferien soll rund um den Hansaplatz ein großes Nordstadtfest gefeiert werden. „Zum 50. Geburtstag der Nordstadt im September 2012 wurde das Fest zum ersten Mal gefeiert und es soll zur Tradition werden“, wünscht sich Ortsbürgermeisterin Immacolata Glosemeyer.

10.04.2017

Wolfsburg bekommt ein neues Festival: Auf der Plaza im Allerpark steigt am Samstag, 17. Juni, ab 13 Uhr das Amula Open Air. Unter dem Motto „Unleash your inner monkey“ (Entfessel deinen inneren Affen) soll getanzt und gefeiert werden.

10.04.2017
Anzeige