Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Hilfe für Insekten: Die richtigen Blumen und Kräuter für Bienen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Hilfe für Insekten: Die richtigen Blumen und Kräuter für Bienen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:02 10.04.2018
Hilfe für Insekten: Die Macher stellen das Faltblatt im Rathaus vor. Quelle: Boris Baschin
Anzeige
Wolfsburg

Die Insektenvielfalt in Deutschland geht rapide zurück. 75 Prozent der Arten sind ausgestorben – „das ist alarmierend“, sagt der Wolfsburger Naturschutzbeauftragte Michael Kühn. Denn Insekten sind Nahrungsgrundlage für andere Tiere. Das Agenda-21-Forum will etwas gegen das Sterben unternehmen und entwickelte ein Heft, das Tipps gibt, wie jeder Bürger mit einfachen Mitteln optimale Lebensbedingungen für Insekten in Garten oder Balkon schaffen kann.

Am Dienstag stellten die Macher zusammen mit Umweltamtsleiter Dr. Horst Farny und Götz Stehr, Leiter des Geschäftsbereichs Grün, das Blatt vor. Astern, Christrosen, Glockenblume, Lavendel oder Vergissmeinnicht – diese Blumen sind gut für Insekten. Sie liefern Pollen und Nektar.

Das Infoheft informiert darüber, wann sie blühen, wo der ideale Standort ist und für welche Insekten sie gut sind. Aber nicht nur bunte Blumen sind wichtig, sondern auch Kräuter. Minze, Salbei, Thymian, sie alle sind gut für Insekten.

„Aber man muss sie auch blühen lassen“, erklärt Norbert Behrens vom Naturschutzbund (Nabu). Noch ein Tipp von ihm: Vermeintliches Unkraut wie Butterblumen sollte man nicht entfernen, sondern stehen lassen. „Wir müssen von der Vorstellung weg kommen, dass ein Garten klinisch rein sein muss“, unterstreicht Agenda-Mitglied Rita Deiders.

Die Stadt geht mit gutem Beispiel voran: Sie pflanzt jetzt verstärkt Kräuter und nicht nur Sommerblumen – ein Standort dafür ist die Brunnenlandschaft vorm Rathaus.

Das Heftchen liegt an verschiedenen Stellen wie Rathaus und Biomarkt Sonnenschein aus, außerdem ist es abrufbar unter www.wolfsburg.de/insektenhilfe.

Von Sylvia Telge

Bekommt Wolfsburg bald einheitliche Pfandbecher für den „Coffee to go“? Die WMG hat zusammen mit der Firma Recup ein System vorgestellt, das in Zukunft den Müll durch Einwegbecher vermeiden könnte. Doch damit das Projekt rundläuft, sind noch Hürden zu bewältigen.

13.04.2018

Im Prozess um den brutalen sexuellen Übergriff auf einen Flaschensammler im Goethepark legte der 30-jährige Angeklagte am Dienstag ein Geständnis vor dem Landgericht ab. 

10.04.2018

Crash am Dienstagnachmittag: Ein Verletzter und fünf beschädigte Fahrzeuge waren das Resultat eines Auffahrunfalls auf der Berliner Brücke. Durch den Unfall kam es zu Behinderungen im Berufsverkehr. Ein 20 Jahre alter Audi-Fahrer aus Wolfsburg wurde leicht verletzt, insgesamt entstand ein Schaden von 14.000 Euro.

10.04.2018
Anzeige