Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Hilfe für Erdbebenopfer: Italiener sammeln Spenden

Neu gegründetes Solidaritäts-Komitee stellte sich vor Hilfe für Erdbebenopfer: Italiener sammeln Spenden

Die Wolfsburger Italiener machen sich stark für die Erdbebenopfer in Mittelitalien. Vertreter vieler italienischer Vereinigungen haben sich nun zu einem Solidaritätskomitee zusammengeschlossen.

Voriger Artikel
Die lange Horror-Nacht im Delphin
Nächster Artikel
Silvester-Böller, Knaller und Raketen im Handel

Weihnachtsmarkt: Gestern bildete sich ein Solidaritätskomitee für die Erdbebenopfer in Mittelitalien.

Quelle: Gero Gerewitz

Wolfsburg. Sie stellten sich gestern Abend auf der Bühne auf dem Weihnachtsmarkt vor und sammelten dort Spenden. „Wir wollen von nun an mindestens ein halbes Jahr aktiv sein und mit unseren Spenden helfen, eine Schule oder einen zerstörten Kindergarten wieder aufzubauen“, erklärte Sprecher Rocco Artale. Mit beim Komitee machen der Abruzzen Kulturverein, Lupo/Martini, der Seniorenverein der Italiener in Wolfsburg, der Karate-Club Nippon, der Apulien-Verein, der sizilianische Verein Pirandello und allen voran der Verein des Centro Italiano. Die sizilianische Folklore-Gruppe „U Carrettu“ trat gestern unterm Glasdach auf, während die Mitglieder des Komitees mit Spendendosen umhergingen.

Zum Hintergrund: Nach dem schweren Erdbeben Ende August mit 290 Toten in Mittelitalien rollte in Wolfsburg eine Welle der Hilfsbereitschaft an. Sie wird getragen unter anderem von VW-Beschäftigten, der IG Metall und privaten Initiativen.

  • Wer das Solidaritätskomitee unterstützten möchte, kann auf das Fördervereins-Konto des Centro Italiano spenden: Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, IBAN: DE69 2695 1311 0161 7064 78.

ke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr