Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Hesslinger Straße: Warten aufs Hochhaus

Wolfsburg Hesslinger Straße: Warten aufs Hochhaus

Eigentlich sollte neben der Polizei in der Hesslinger Straße bereits seit zwei Jahren ein neuer Bürokomplex für fünf Millionen Euro stehen. Die Realisierung erwies und erweist sich als zäh, an den Entwicklungszielen ändert das nichts. Holger Stoye (WMG): „Wir halten an diesem Ziel fest.“

Voriger Artikel
Familie Czapula ist stinksauer: „Wir leben in Dreck und Lärm“
Nächster Artikel
Alkohol und Drogen

Flachbau statt Hochhaus: Eigentlich sollte an dieser Stelle in der Hesslinger Straße längst ein neuer Bürokomplex stehen.

Quelle: Foto: Hensel

Schon vor drei Jahren stellte die WMG gemeinsam mit dem Wolfsburger Investor Wolf-Rainer Schlieker die ehrgeizige Planung vor: Abriss des VGH-Gebäudes in der Hesslinger Straße 25, Neubau eines hochmodernen fünfstöckigen Büro-, Ärzte- und Gewerbehauses inklusive Tiefgarage für fünf Millionen Euro. Doch aus 2012 wurde 2013, 2014 steht an der Stelle immer noch der VGH-Flachbau. Die Realisierung erwies sich als schwieriger als gedacht, räumt Schlieker heute ein - „auch, weil einige potentielle Mieter abgesprungen sind.“ Dennoch bleibe die Entwicklung des Projekts „weiter unser Wunsch“.

WMG-Geschäftsführer Holger Stoye geht sogar noch einen Schritt weiter: „Wir brauchen dort diese Entwicklung, und wir werden sie auch bekommen.“ Der Standort gehöre zur Gesamtentwicklung des Nordkopfs von der Polizeidienststelle übers Hertie-Areal bis zum Handwerkerviertel: „Und der gesamte Norden braucht diesen Entwicklungsschub.“ Er sehe dort nach wie vor „realistische Möglichkeiten“ zur Umsetzung der ehrgeizigen Planung: „Wir halten jedenfalls an den damals genannten Qualitätszielen fest“ - nur der Zeitpunkt der Umsetzung steht wohl noch ein wenig in den Sternen.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang