Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Herzenswunsch von todkrankem VfL-Fan erfüllt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Herzenswunsch von todkrankem VfL-Fan erfüllt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 25.08.2017
Herzenswunsch erfüllt: Guido Steinhauer mit Jacqueline Elsner (l.) und Hannelore Braunert nach dem VfL-Spiel. Quelle: Privat
Wolfsburg

Menschen mit viel Herz haben einem sterbenskranken Mann eine großartige Freude beschert. Der erst 37 Jahre alte Guido Steinhauer ist großer Fan der Fußballmannschaften VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund. Zum Saisonauftakt hatten seine Lieblingsteams gegeneinander gespielt. Tolles Engagement führte dazu, dass der Wolfsburger die eigentlich ausverkaufte Partie in der VW-Arena sehen konnte.

Guido Steinhauer lebt im Seniorenzentrum St. Marien. Der 37-Jährige ist unheilbar krank, sein Herzenswunsch war es, einmal ein Spiel des VfL gegen den BVB zu sehen. „Seine Mutter und Kollegen haben versucht, Behinderten-Karten für das Spiel zu erwerben“, so Hauswirtschaftsleiterin Jacqueline Elsner aus dem Seniorenzentrum. Erfolglos.

Hilferuf an den VfL

Sie selbst wandte sich in einer E-Mail an den VfL, schilderte die Situation und den Traum des sterbenskranken Fans. Mitarbeiterin Victoria Kratel nahm sich der Sache an, versprach, alles zu versuchen, obwohl das Spiel restlos ausverkauft sei. Die Spannung im Seniorenzentrum war riesig: Würde der Wunsch doch noch in Erfüllung gehen?

Jacqueline Elsner: „Einen Tag vor dem ersehnten Spiel rief mich Frau Kratel an und konnte mir die Nachricht überbringen, dass sie Guido und eine Begleitperson gerne in den VIP-Bereich einladen und ihm somit seinen größten Traum erfüllen konnten.“

„Wunder vollbracht“

Dass zumindest der VfL auf dem Platz enttäuscht hatte (Ergebnis 0:3), tat der Freude keinen Abbruch. Guido Steinhauer genoss das Erlebnis im VIP-Bereich. „Frau Kratel und ihre Kollegen haben in meinen Augen Wunder vollbracht, sich die Situation zu Herzen genommen und einem wundervollen Menschen seinen Traum erfüllt“, so Elsner.

Von Redaktion

Der Beschluss zur Bergung der KZ-Mauerreste auf dem Laagberg in Wolfsburg ist gefallen, einen Zeitplan gibt es noch nicht. Zurzeit laufen Absprachen zwischen allen Beteiligten – darunter die Denkmalpflege, die Geschäftsbereiche Stadtplanung, Bau und Kultur sowie die städtische Tochter Neuland, die auf dem Areal Wohnungen und einen Einkaufmarkt baut.

27.08.2017

Ein herrlicher Anblick: 180 Oldtimer erreichten am Donnerstag Abend das nächste Etappenziel in der Autostadt. Automobile aller Art säumten die Wege in Richtung Zeithaus – und prominente Teilnehmer saßen in den Wagen.

25.08.2017

Die mögliche Schließung der Stadtteilbücherei hat die Detmeroder in den vergangenen Wochen mobilisiert. Die Ergebnisse einer Unterschriftensammlung für den Erhalt der Bücherei übergaben die Initiatoren jetzt an die Politik.

24.08.2017