Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Herzenswunsch: Renn-Polo fürs Automuseum

Wolfsburg Herzenswunsch: Renn-Polo fürs Automuseum

Es war sein Herzenswunsch: Der Renn-Polo GT von Detlef Kaminski soll im Wolfsburger Automuseum stehen. Im vergangenen Jahr verstarb der Hobby-Rennfahrer aus Bielefeld nach schwerer Krankheit mit nur 54 Jahren, gestern übergaben seine Lebensgefährtin Martina Brindöpke mit den Eltern Helga und Georg Kaminski Flitzer.

Voriger Artikel
Vandalismus: Reifenstecher verursachen hohen Schaden
Nächster Artikel
Aufruf: Wer wurde an einem 29. Februar geboren?

Ein echter Hingucker für das Automuseum: Martina Brindöpke, Helga und Georg Kaminski mit Eberhard Kittler (v.l.) mit dem 75-PS-Renn-Polo von Detlef Kaminski.

Quelle: Boris Baschin

Automuseums-Chef Eberhard Kittler freut sich über den vierrädrigen Neuzugang: „Der Polo ist top-gepflegt“. Kein Wunder, außer der Werkstatt seines Vertrauens ließ Detlef Kaminski niemanden an seinen Lieblings-Rennwagen (Baujahr 1990), den er fabrikneu gekauft hat und für Autorennen umrüsten ließ. Seine Rennfahrer-Leidenschaft entdeckte er im Alter von 22 Jahren. „Anfangs ist er nur Slalom gefahren“, erzählt seine Mutter Helga. Ende der 90-er Jahre war er mit Vater Georg beim Slolom-Rennen auf dem VW-Gelände in Wolfsburg. So lernte er auch das Automuseum kennen - und schätzen.

Irgendwann reichte Detlef Kaminski der Slalom nicht mehr und er begann Bergrennen zu fahren. Österreich, Luxemburg, Thüringen - „seine Lieblingsstrecke war Hauenstein in der Rhön“, erzählt seine Mutter. Ihr Sohn war bei seinem Hobby äußerst erfolgreich: Über 300 Pokale brachte der Verkaufsberater für Kalender eines Druckerei-Unternehmens nach Hause. 2006 war Schluss mit den Rennen. „Es war nicht mehr mit dem Beruf zu vereinbaren“, so Martina Brindöpke. Sie und die Eltern begleiteten Kaminski oft zu den Rennen.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände