Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Herabstürzende Glasscheibe verletzt Bauarbeiter

Arbeitsunfall an der Kästorfer IT-City Herabstürzende Glasscheibe verletzt Bauarbeiter

Zu einem Arbeitsunfall auf der IT-City-Baustelle in Kästorf wurden am Freitagvormittag die Feuerwehr und der Rettungshubschrauber Christoph 30 gerufen. Ein Arbeiter war von herabstürzendem Glas verletzt worden.

Voriger Artikel
Vielfältig: der Wolfsburger Naturkalender 2017
Nächster Artikel
Vorlesetag: Kinder hörten Geschichten

Unfall auf der IT-City-Baustelle: Mehrere Glasscheiben stürzten aus dem Obergeschoss des Rohbaus ab, eine verletzte einen Arbeiter. Der Rettungshubschrauber war vor Ort.

Quelle: Müller-Kudelka Andrea

Wolfsburg. Offenbar hatten sich nach dem Transport des Materials in das erste Obergeschoss des Rohbaus mit Hilfe eines Krans einige Glasplatten gelöst und waren abgestürzt. Mindestens eine Glasplatte soll dabei laut Augenzeugen einem Arbeiter auf die Hand gefallen sein. „Ein 53 Jahre alter Mann wurde wegen Schnittwunden am Arm behandelt“, so Polizeisprecher Sven-Marco Claus auf Nachfrage.

Die Feuerwehr war mit einem Hilfeleistungsfahrzeug, Drehleiter und zwei Rettungswagen angerückt. Die Mannschaft im Rettungshubschrauber konnte nach einer ersten Einschätzung der Lage vor Ort ohne Passagier wieder starten. Der Verletzte wurde im Rettungswagen ins Klinikum gebracht. „Ein zweiter Betroffener, der sich bei unserem Eintreffen im Obergeschoss des Gebäudes befand und wohl durch fliegende Splitter verletzt wurde, hat es abgelehnt, sich weitergehend behandeln zu lassen“, sagte Andreas Goltz, Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr